AMP nun auch für Solaris

13. Februar 2007, 17:35
  • linux
  • php
  • open source
image

Statt des bekannten Produktmixes LAMP, aus Linux, Apache-Webserver, MySQL und dem Sprachen-Bundle Per, PHP und Python können Entwickler nun auch SAMP einsetzen, wobei Linux gegen Solaris ausgetauscht wurde.

Statt des bekannten Produktmixes LAMP, aus Linux, Apache-Webserver, MySQL und dem Sprachen-Bundle Per, PHP und Python können Entwickler nun auch SAMP einsetzen, wobei Linux gegen Solaris ausgetauscht wurde. Sun hat ein entsprechendes Paket für sein Betriebssystem geschnürt und neben angepassten AMP-Komponenten gleich noch die Datenbankalternative PostgreSQL beigefügt.
Nach eigenen Angaben bietet Sun Entwicklern so gewohnte Applikationen auf einer sichereren und leichter skalierbaren Plattform. Zeitgleich kündigte Sun die Solaris Express Developer Edition an. Sie bietet neben Sun Studio 11 und Netbeans 5.5 zusätzlich noch rund 150 weitere Tools und Programme. (tm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Red-Hat-Produkte neu via HPE-Greenlake verfügbar

Auf der Greenlake-Plattform von Hewlett Packard Enterprise (HPE) sind neu diverse Red-Hat-Produkte verfügbar.

publiziert am 28.6.2022
image

Google will "gehärtete" Open-Source-Software vertreiben

Der Cloudriese scheint von der Sorge vieler Unternehmen über die Sicherheit ihrer Software-Lieferkette profitieren zu wollen.

publiziert am 18.5.2022
image

Red Hat bringt neue Edge-Funktionen

An seiner Hausmesse präsentiert der Open-Source-Anbieter die Neuerungen im Portfolio und wird nicht müde zu betonen: "Red Hat bleibt Red Hat!"

publiziert am 11.5.2022
image

Lasst uns die digitale Souveränität nicht verschlafen!

Digitale Souveränität gewinnt an Bedeutung, obwohl der Begriff noch relativ unterschiedlich verstanden wird. Der Gastbeitrag von Matthias Stürmer greift das heiss diskutierte Thema auf und bringt es in Verbindung mit aktuellen Trends und Gesetzgebungen.

publiziert am 9.3.2022