Analytics-Teams fühlen sich nicht effizient

15. Juni 2020, 13:47
  • analytics
  • international
  • studie
image

Datenanalysten verbringen weniger Zeit mit Analytics als ihnen lieb wäre. Dies zeigt eine Befragung.

Data-Analytics- und BI-Spezialisten hätten zwar Ideen, wie ihre Firma neuen Umsatz generieren oder den Gewinn steigern könnte, ihnen fehle aber schlichtweg die Zeit, diese auch umzusetzen. Dies sagten 68% der Teilnehmenden einer Befragung, die im Auftrag des auf Daten-Integration spezialisierten Unternehmens Fivetran durchgeführt wurde.
Demnach verbringen die gut bezahlten und gesuchten Fachleute gerade einmal die Hälfte ihrer Zeit mit Data Analytics, während mehr als ein Drittel der Zeit verschwendet werde, "indem man einfach versucht, auf Daten zuzugreifen", heisst es in der Studie.
image
"Wie häufig warten Sie darauf, dass Engineering-Ressourcen verfügbar werden?" Quelle: Fivetran, 2020
Dies liege unter anderem daran, dass Engineering-Ressourcen nicht zur Verfügung stehen würden, und die Data-Analytics-Teams auch Aufgaben ausserhalb ihres Spezialgebiets wahrnehmen müssten, um Projekte voranzutreiben. Als weitere Herausforderung nannten die Befragten die Datenqualität (60%) und die Source of Truth beziehungsweise widersprüchliche Daten (54%).
Die Studienautoren ziehen eine Parallele zur klassischen IT-Abteilung, die damit beschäftigt sei, den Laden am Laufen zu halten, anstatt Innovationen umzusetzen. Unternehmen, die aus ihren Daten einen Wert generieren wollen, so ein Fazit der Studie, müssten es ihren Analysten ermöglichen, mehr Zeit mit Analytics und weniger mit dem Finden und Bereinigen von Daten zu verbringen. 
Fast die Hälfte der Befragten gab zudem an, dass das Training der User der Fachabteilungen eine grosse Herausforderung für sie sei. 
image
"Welche Teams in Ihrem Unternehmen nutzen heute Business Intelligence (BI)-Lösungen?" Quelle: Fivetran, 2020
Zum Einsatz kommen Business-Intelligence-Lösungen (BI) insbesondere in den Marketing- (64%), Finance- (63%) und Sales-Teams (60%). Ziel dabei ist, so die Mehrheit der Befragten, bessere Entscheidungsgrundlagen zu schaffen und den Gewinn zu steigern. 
Die Studienergebnisse basieren auf einer Online-Befragung von knapp 500 Personen, die in ihrem Unternehmen für BI und Data-Analytics zuständig sind. Die Umfrageteilnehmer stammen aus allen fünf Kontinenten und vertreten sowohl Grossfirmen auch kleinere Unternehmen. Die Studie ist online verfügbar

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022
image

MFA kommt erst langsam in Firmen an

Die Zahl der Unternehmen, die Multifaktor-Authentifizierung für Angestellte implementieren, steigt einem Report von Thales zufolge nur langsam.

publiziert am 22.9.2022