Andreas Knöpfli will in den Zürcher Kantonsrat

8. Januar 2007, 14:52
  • people & jobs
image

Dass Sun-Schweiz-Chef Andreas Knöpfli (Foto) sich in der Zürcher FDP engagiert, ist seit seiner Kandidatur als Nationalrat bei den letzten Wahlen 2003 kein Geheimnis.

Dass Sun-Schweiz-Chef Andreas Knöpfli (Foto) sich in der Zürcher FDP engagiert, ist seit seiner Kandidatur als Nationalrat bei den letzten Wahlen 2003 kein Geheimnis. Damals lag er auf einem hinteren Listenplatz und hatte damit keine Chance. Einen weiteren Anlauf nimmt er nun als Kandidat der FDP im Bezirk Andelfingen für den Zürcher Kantonsrat.
Auf unsere Frage, was ein Kantonsrat Knöpfli in der für die ICT-Industrie wichtigen Bildungsfrage unternehmen will, erhielten wir folgende Antwort: "Ich bin der Meinung, dass die Informatik-Ausbildung auf Stufe Lehre wie auch Uni weiter gefördert werden muss. Ebenso die Weiterbildung für Leute, die eine andere Erstausbildung absolviert hatten. Der fehlende Nachwuchs ist nicht nur ein Issue für ICT-Leute, sondern aufgrund des konjunkturellen Aufschwungs, fast in allen Bereichen der qualifzierten Jobs (Finanz-Spezialisten, Konstrukteure etc.)."
Die Schweiz solle möglichst rasch eine "e-ID" (elektronische Bürgerkarte) lancieren, findet Knöpfli. Er fügt an, das Argument des fehlenden Datenschutzes werde oft als Entschuldigung für die Verhinderung von innovativen Lösungen benutzt.
In seinem Bezirk Andelfingen will Knöpfli die Ansiedelung von High-Tech-Firmen fördern. Der Kandidat in einem Mail an inside-channels.ch: "Wir haben Platz, viele gut qualifizierte Leute sowie die Nähe zu Deutschland (interessant als grosser Absatzmarkt aus der Schweiz wie auch als Rekrutierungsraum für gute Mitarbeiter) und dem Flughafen (in 30 Min. in Kloten). Knöpfli will die Zusammenarbeit mit den Agglomerationen Winterthur/Schaffhausen und deren Wirtschaftsförderung sowie mit Clusters (z.B. winlink.ch) verstärken. Ein live Werbespot zu Knöpflis Kantonsratskandidatur findet sich übrigens im Netz. (hc)
(Interessenbindung: Sun Microsystems war (und ist) als Technologie-Lieferant eine wichtige Stütze von inside-it.ch und inside-channels.ch. Andreas Knöpfli hat uns zudem mit kritischer Begleitung persönlich beim Start unseres Abenteuers geholfen. Trotzdem hätten wir in Sachen E-Government und Datenschutz wohl noch einiges zu diskutieren.)

Loading

Mehr zum Thema

image

Competec erweitert Geschäftsleitung

Man will sich im Zuge des Wachstums breiter aufstellen: Das Unternehmen beruft neue Mitglieder in das Führungsgremium.

publiziert am 2.2.2023
image

In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

publiziert am 2.2.2023
image

Mobilezone erhält Mitte 2024 zwei Chefs

Das Unternehmen plant langfristig: Roger Wassmer und Wilke Stroman lösen Markus Bernhard ab.

publiziert am 2.2.2023
image

Ex-Avaloq-CEO erhält weiteren VR-Sitz

Julius Bär beruft Jürg Hunziker in den Verwaltungsrat.

publiziert am 2.2.2023