Android-Chef ist "frustriert" wegen langsamer Updates

29. Dezember 2016, 10:57
image

Android ist weltweit das am meisten verbreitete mobile Betriebssystem.

Android ist weltweit das am meisten verbreitete mobile Betriebssystem. Im dritten Quartal 2016 betrug der Marktanteil über 87 Prozent. Im Gegensatz dazu kommt Apples iOS auf einen Anteil von rund zwölf Prozent. Aber der Anteil des Andorid-OS setzt sich zusammen aus mehreren hundert Herstellern und acht aktiven Versionen. Die neuste Android-Version, Nougat, hat einen Marktanteil von gerade einmal 0,4 Prozent während die aktuelle iOS-Version auf 63 Prozent der Apple-Geräte installiert ist, fasst die 'Süddeutsche Zeitung' zusammen.
Das bekanntlich damit einhergehende Sicherheitsproblem stört auch Android-Chef Hiroshi Lockheimer. "Es ist frustrierend, wenn manche Hersteller die Updates langsamer herausbringen, als wir es uns wünschen würden", sagt er im Gespräch mit der 'Süddeutschen Zeitung'. Man arbeite nahe mit den Herstellern zusammen, sowie auch mit den Chip-Produzenten wie Mediatek oder Qualcomm, damit sie ihre Geräte einfacher updaten können. Security-Updates würden so früh wie möglich bereitgestellt werden. Dann liegt es bei den Herstellern, die Updates zu installieren.
Wie Lockheimer weiter sagt, behandle man die Google-eigene Hardware nicht bevorzugt. Lockheimer ist bei Google für den Play Store, das Chrome OS und Android verantwortlich. Das von Ex-Motorola-Mann Rick Osterloh geleitete Google-Hardware-Team werde wie jeder andere Hersteller behandelt.
Pixel kupfert anderen Android-Phones Marktanteile ab
Die neusten Google-Smartphones Pixel stehen aber dennoch etwa zu den Samsung-Galaxy-Geräten oder den Xperia-Smartphones von Sony in Konkurrenz. Laut Zahlen von Morgan Stanley wird Google 2017 zwischen fünf und sechs Millionen Pixel-Geräte verkaufen und damit einem Umsatz von fast drei Milliarden Dollar generieren. Es kann vermutet werden, dass eher Android-Nutzer, also Kunden von Samsung, Sony und Co., auf ein Pixel wechseln, als dass dies iPhone-Nutzer machen werden. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Competec hat eigene Marke für PC-Zubehör lanciert

Die neue Schweizer Marke Onit wurde bis jetzt nicht gross angekündigt. Das wird laut Competec bewusst so gehandhabt.

publiziert am 30.1.2023
image

Cyberkriminelle erbeuten Kundendaten der Online-Apotheke DocMorris

Bei dem Cyberangriff haben unbekannte Täter 20'000 Kundenkonten kompromittiert. Die Online-Apotheke gehört zur Schweizer "Zur Rose"-Gruppe.

publiziert am 27.1.2023
image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Angeblicher Datendiebstahl: Unispital Lausanne gibt Entwarnung

Ein Hacker behauptete, im Besitz von 2 Millionen Datensätzen des Spitals zu sein. Doch das Datenpaket stammt offenbar aus Frankreich.

publiziert am 27.1.2023