Android und Chrome OS werden zusammengelegt

30. Oktober 2015, 16:37
image

Microsoft muss sich warm anziehen: Android wird auch ein Betriebssystem für Notebooks.

Microsoft muss sich warm anziehen: Android wird auch ein Betriebssystem für Notebooks.
Google plant offensichtlich, das Smartphone- und Tablet-Betriebssystem Android und das weit weniger erfolgreiche Notebook-Betriebssystem Chrome zu verschmelzen. Dies berichtet heute das 'Wall Street Journal' (Artikel kostenpflichtig) unter Berufung auf "people familiar with the matter". Man arbeite seit zwei Jahren daran, die beiden Betriebssysteme zu vereinen und will das neue OS dann 2017 auf den Markt werfen.
Die beiden Betriebssyteme haben ganz unterschiedliche Ansätze. Chrome OS ist für billige Notebooks gemacht, die alle Ressourcen über den gleichnamigen Browser aus dem Netz beziehen. Anders Android: Um Software auf einem Android-Gerät zu benützen, muss man die App herunterladen. Auf Googles App-Marktplatz "Play" gibt es unterdessen mehr als eine Million verschiedene Apps. Android ist das weltweit erfolgreichste Betriebssytem für Smartphones und Tablets. Beide Betriebssysteme bauen auf Linux auf und werden als Open-Source-Software angeboten.
Microsoft verfolgt bekanntlich ebenfalls den Ansatz, die Betriebssyteme für Smartphones und PCs/Notebooks zusammenzulegen. Windows 10 Mobile gibt es allerdings erst als Vorversion. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft rollt neues Partner­programm aus

Migration in und Services um die Cloud stehen im Fokus des neuen Microsoft-Channel-Programms. ISVs werden im Laufe des Jahres nachgezogen.

publiziert am 5.10.2022
image

Rechnen sich die Milliarden-Investitionen in das Metaverse?

Insgesamt 70 Milliarden Dollar will Meta für die Entwicklung seiner immersiven Techplattform aufbringen. So viel wie nie ein Tech-Konzern zuvor in neue Technologien investiert hat.

publiziert am 5.10.2022
image

Exchange Zero Day: Microsoft muss Workaround abändern

Der erste Workaround bietet nur wenig Schutz.

publiziert am 5.10.2022
image

Sonja Meindl stösst zu Microsoft

Microsoft Schweiz holt Sonja Meindl als Leiterin Enterprise Commercial Business in die GL. In dieser Rolle verantwortet sie das Grosskundengeschäft.

publiziert am 3.10.2022