Angeblich neue grobe Sicherheitsprobleme mit Outlook und Internet-Explorer entdeckt.

1. April 2005, 17:10
  • security
  • sicherheit
  • microsoft
image

Der US IT-Security-Spezialist --http://www.

Der US IT-Security-Spezialist Eye Digital Security behauptet, er habe zwei neue, sehr gefährliche Sicherheitsprobleme bei Microsofts E-Mail-Programm Outlook und beim Internet Explorer entdeckt. Beide Sicherheitslöcher seien Microsoft mitgeteilt worden. Details gibt die Firma nicht bekannt.
Die nun entdeckten Sicherheitslöcher erlaubten, dass ein Angreifer über bösartigen Code auf einer Website, einen so genannten Trojaner auf einem PC installieren könnten, ohne dass dies der ahnungslose Surfer bemerken würde. Dies sagte ein Sprecher von eEye Digital Security zu Cnet news.com und zu eWeek.
Man erwartet, dass Microsoft unplanmässige Sicherheits-Patches veröffentlicht, falls die Löcher tatsächlich so gravierend sind, wie eEye behauptet. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Geotech: Huaweis "eiserne Armee" in der Defensive

Huawei-CEO Zhengfei spricht von einem Überlebenskampf, während der internationale Druck zunimmt. Wir haben bei Huawei Schweiz nach Transparenzbemühungen und Geschäftsgang gefragt.

publiziert am 27.9.2022 2
image

Basler Datenschützer sieht Cloud-Gutachten kritisch

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung bedeute der Entscheid aus Zürich nicht, dass der Gang in die Cloud unproblematisch sei, findet der kantonale Beauftragte in Basel-Stadt.

publiziert am 26.9.2022
image

Zurich Film Festival – Ticketverkauf dank flexibler Standortvernetzung.

Heute ist das Zurich Film Festival (ZFF) das grösste Herbstfilm-Festival im deutschsprachigen Raum und ein Sprungbrett zu den Oscars. 2005 fand es zum ersten Mal statt.

image

TAP Portugal bestätigt den Klau von Passagierdaten

Nach dem Cyberangriff sind 600 Gigabyte an Daten der Airline veröffentlicht worden – auch von Schweizer Passagieren. Kunden werden vor möglichen Phishing-Angriffen gewarnt.

publiziert am 23.9.2022