Anhaltende Diskussion um Schweizer 1-Franken-Notebook

29. Mai 2006, 15:30
  • telco
  • hp
  • swisscom
  • orange
image

Hewlett-Packard "diskutiert", Fujitsu-Siemens will über den Channel, Swisscom ist "im Gespräch".

Hewlett-Packard "diskutiert", Fujitsu-Siemens will über den Channel, Swisscom ist "im Gespräch".
Hewlett-Packard spricht nach eigenem Bekunden mit Mobilfunkanbietern über Allianzen. Inhalt einer solchen Allianz wäre der Vertrieb von mit internen UMTS-Karten ausgerüsteten Notebooks über die Kanäle des Carriers, also zum Beispiel die Handy-Shops. Solche Notebooks könnten auch wie Handys mit einem Vertrag gebündelt und entsprechend subventioniert sein.
Während Fujitsu Siemens und T-Mobile in Deutschland bereits schon an der Cebit im März ein solches "1-Euro-Notebook" lancierten, ist man in der Schweiz offenbar noch nicht so weit. HP will hierzulande diese Woche ein Notebook mit UMTS-Karte bringen, ist sich aber noch mit keinem Carrier einig, wie HP-Sprecher Beat Welte heute zur 'Netzwoche' sagte.
Bei Fujitsu Siemens weiss man zwar, dass man ab Juli/August gemeinsam mit Swisscom Mobile ein Notebook mit eingebauter Mobilfunk/WLAN-Schnittstelle vermarkten wird, doch werden Computer und der Vertrag für den Datentransport separat verrechnet. Vertrieben werden sollen die Notebooks über den FSC-Channel, nicht über Handy-Shops. Für ein subventioniertes Angebot wie in Deutschland zusammen mit T-Mobile gibt es in der Schweiz erst "Ideen", wie FSC-Marketingchef Ralf Stein sagt.
Bei den Carriern hält man sich ebenfalls noch bedeckt. Noch sei nicht entschieden, ob Swisscom Mobile subventionierte Notebooks lancieren will und wenn, dann unter welchem Brand, sagt Swisscom-Sprecher Sepp Huber. Und Orange-Sprecherin Marie-Claude DeBons antwortet auf unsere Frage, ob Orange subventionierte Notebooks in der Schweiz lancieren will: "Es ist noch nichts entschieden." (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 3
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022