Anhaltende Unzufriedenheit unter SAP-Kunden

22. Juni 2015, 13:10
  • business-software
  • sap
  • schweiz
  • wartung
image

Mitglieder der IG SAP Schweiz suchen vermehrt Wartungsalternativen ausserhalb von SAP.

Mitglieder der IG SAP Schweiz suchen vermehrt Wartungsalternativen ausserhalb von SAP.
Bei der Interessengemeinschaft SAP Schweiz ist man nach wie vor verärgert darüber, dass SAP Schweiz die Preise für hiesige Kunden nach der Aufhebung des Euro-Mindestkurses durch die Nationalbank Mitte Januar nicht anpassen will. SAP-Schweiz-Chef Bernd Brandl hatte erst vor zwei Monaten gegenüber inside-it.ch unmissverständlich klargemacht, dass sich die Wartungspreise nicht ändern werden. Mit dieser Reaktion habe es SAP Schweiz "einmal mehr geschafft, den Widerstand ihrer Kunden zu bestärken", reagiert nun die IG auf die Aussagen Brandls.
Konkret vermeldet die IG einen regen Zulauf zu einem Meeting, bei des es unter anderem um Wartungsalternativen ging. Am zwanzigsten Meeting der Gruppe waren 70 Teilnehmer anwesend, heisst es in einer Mitteilung. Es gebe eine steigende Bereitschaft der Kunden, "neue und andere Wege zu beschreiten." Die IG hat bereits in der Vergangenheit wiederholt darauf hingewiesen, dass neben SAP auch das Unternehmen RiminiStreet Wartung für SAP-Software anbietet. Auch Gebrauchtsoftware sei ein Thema innerhalb der IG-Mitglieder. Am Meeting waren aber auch Fragen rund um S/4HANA oder Simple Finance im Zentrum der Gespräche. SAP selbst war am Meeting nicht anwesend.
Die IG hat zwischen April und Mai eine Mitgliederumfrage zur Zufriedenheit mit SAP und deren Supportleistungen durchgeführt. Ergebnis: 43 Prozent bezeichnen das Zusammenarbeitsverhältnis zwar als positiv, aber 57 Prozent gab "es geht so bis negativ" an. Die Hälfte der Befragten ist alles in allem dennoch zufrieden mit den Leistungen, die andere Hälfte wiederum findet: "Es geht so bis unzufrieden". Nur für 24 Prozent ist das Preis-Leistungs-Verhältnis für die Wartung "gerade noch OK", eine grosse Mehrheit (76 Prozent) findet, die Wartung sei zu teuer, das Verhältnis stimme nicht. 37 Prozent wollen einen SAP-Partner-Wechsel prüfen. 41 Prozent wollen SAP-Drittwartung prüfen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

publiziert am 2.2.2023
image

10?! Sabrina Storck, COO SAP Schweiz

Die Chief Operating Officer von SAP Schweiz erklärt, wie sich ihre Rolle als "Innenministerin" des Unternehmens wandelt und was es mit der Halbwertszeit von Ferienfotos auf sich hat.

publiziert am 2.2.2023
image

Basel führt Pflichtfach Medien und Informatik in der Sek ein

Bislang wurden die Themenbereiche Medien und Informatik in anderen Fächern zusammen gebündelt. Ab dem Schuljahr 2024/2025 will Basel-Stadt das ändern.

publiziert am 1.2.2023
image

Allocare beruft neuen Tech-Chef

Marco Röösli ist seit Jahresbeginn als CTO beim Softwareentwickler mit an Bord. Er soll die Produkte für die Bereiche Asset und Wealth Management weiterentwickeln.

publiziert am 1.2.2023