Anonymous: Nichts mit Stratfor-Hack zu tun

27. Dezember 2011, 16:13
  • security
  • cyberangriff
image

Bei einer Hackerattacke auf das US-Unternehmen Stratfor sind Kreditkartendaten von Newsletter-Abonnenten veröffentlicht worden.

Bei einer Hackerattacke auf das US-Unternehmen Stratfor sind Kreditkartendaten von Newsletter-Abonnenten veröffentlicht worden. US-Medien zitierten Mitglieder des Hackernetzwerks Anonymous, wonach man mit der Aktion "mehr als eine Million Dollar" als Weihnachtsspenden an gemeinnützige Organisation umverteilen wolle.
Innerhalb der locker organisierten Vereinigung war die Aktion aber offenbar nicht abgesprochen. So kursieren derzeit Dementi im Namen von Anonymous, wonach man nichts mit dem Angriff zu tun habe.
Stratfor bietet Analysen zu aktuellen geopolitischen Sicherheitsfragen an. Dem Unternehmen werden enge Kontakte zum US-Geheimdienst CIA nachgesagt. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Palantir übernimmt 230-Millionen-Auftrag, um US-Drohnen effizienter zu machen

Der opake Datenanalyse-Konzern des rechtslibertären Milliardärs Peter Thiel gibt auch in Europa wieder zu Reden. CEO Alex Karp inszeniert sich als kritischer Geist.

publiziert am 30.9.2022
image

Podcast: Sollten noch Produkte von Huawei und Kaspersky eingesetzt werden?

Wir debattieren, was es für die Schweiz bedeutet, wenn Produkte von Firmen aus autoritären Ländern eingesetzt werden. Zudem gehen wir den Transparenzinitiativen von zum Beispiel Kaspersky und Huawei auf den Grund und fragen uns: Sind die Amerikaner eigentlich besser?

publiziert am 30.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022
image

Geotech: Huaweis "eiserne Armee" in der Defensive

Huawei-CEO Ren Zhengfei spricht von einem Überlebenskampf, während der internationale Druck zunimmt. Wir haben bei Huawei Schweiz nach Transparenzbemühungen und Geschäftsgang gefragt.

publiziert am 27.9.2022 2