Anti-Spyware-Tool Detekt kein Allheilmittel

26. November 2014 um 11:36
  • security
  • künstliche intelligenz
image

Vor einer Woche stellte die renommierte Menschenrechtsorganisation Amnesty International das --https://www.

Vor einer Woche stellte die renommierte Menschenrechtsorganisation Amnesty International das Software-Werkzeug Detekt vor. oder Hacking Team RCS, die von Regierungen und Geheimdiensten eingesetzt werden. Diese auch "Staatstrojaner" genannten Programme werden von klassischer Antivirensoftware oft nicht entdeckt.
Amnesty und verbündete Organisationen wie die Electronic Frontier Foundation, Privacy International und Digitale Gesellschaft wollen mit dem Werkzeug insbesondere Oppositionelle und JournalistInnen in undemokratischen Ländern helfen, sich zu schützen. Detekt kann einen befallenen PC allerdings nicht selber reinigen - dafür braucht man Hilfe eines Experten. Zudem funktioniert die Software nicht auf Macs.
Kritik durch Security-Hersteller
Detekt kann Anwender allerdings auch in falscher Sicherheit wiegen, warnen Security-Spezialisten. "Man glaubt, man hat jetzt diese tolle Sicherheitsgeschichte von Amnesty International und kann sich politisch koordinieren. Aber in Wirklichkeit sitzt vielleicht das Regime mit im Netzwerk und lässt alle in dem Glauben, dass alles gesichert ist, um Leute zu identifizieren und irgendwo hinzulocken", sagte zum Beispiel der Security-Spezialist Sandro Gaycken zur 'Deutschen Welle'.
Zudem besteht die Gefahr, dass die Anbieter von Spionage-Software ihre Produkte leicht verändern, sie bei ihren Kunden updaten und sie damit nicht mehr identifiziert werden.
FinFisher als Bookmark-Manager getarnt
Dies bedeutet aber nicht, dass Detekt nutzlos ist. So hat das Werkzeug offenbar eine Version von FinFisher entdeckt, die sich als der harmlose und nützliche Bookmark-Manager Linkman tarnte. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Google lässt Gemini keine Bilder von Personen mehr machen

Diversität ist gut, aber Gemini scheint es damit etwas übertrieben zu haben.

publiziert am 23.2.2024
image

3 Millionen für externe Security-Spezialisten im Kanton Zug

Die Innerschweizer brauchen Unterstützung im Aufbau und Betrieb eines Security Operation Centers.

publiziert am 23.2.2024
image

Die Schlinge um Lockbit zieht sich zu

Eine internationale Polizeiaktion hat die Ransomware-Bande empfindlich getroffen. Dennoch lässt sich ein Comeback der Cyberkriminellen nicht ganz ausschliessen.

publiziert am 22.2.2024
image

Haufenweise Kundendaten von Schweizer Personalvermittler gestohlen

Die Firma Das Team ist eines der jüngsten Opfer der Ransomware-Bande Black Basta. Sie publizierte eine Vielzahl heikler Daten im Darkweb.

publiziert am 22.2.2024 14