Apax schnappt sich Orange Schweiz

24. Dezember 2011, 08:47
  • telco
  • orange
  • verkauf
  • sunrise
image

France Telecom verkauft Orange für 2 Milliarden Franken.

France Telecom verkauft Orange für 2 Milliarden Franken.
France Telecom verkauft ihre Schweizer Tochter Orange an die britische Beteiligungsgesellschaft Apax Partners. Dies gab das französische Unternehmen in der Nacht auf heute Samstag bekannt. Apax lässt sich das Schweizer Telekommunikationsunternehmen, das im Jahr 2010 einen Umsatz von 1,3 Milliarden Franken erwirtschaftete, rund 2 Milliarden Franken (1,6 Milliarden Euro) kosten. Der Deal muss von den Schweizer Behörden noch abgesegnet werden.
Mit der nun erfolgten Unterzeichnung der Verkaufsvereinbarung nimmt ein langes Tauziehen um die Schweizer France-Telecom-Tochter ein Ende. Noch Ende 2009. (Thomas Brühwiler)

Loading

Mehr zum Thema

image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

WWZ übernimmt Databaar

Dabei gehe es um eine geordnete Nachfolgeregelung, sagt der Chef des bisherigen Databaar-Betreibers Stadtantennen AG.

publiziert am 10.1.2023 1
image

Auch Salt stellt MMS-Dienst ein

Nach Swisscom stellt auch das Telekomunternehmen Salt seinen MMS-Dienst ein. Für das Versenden von Fotos und Videos über das Mobilfunknetz gibt es mittlerweile viel beliebtere Alternativen.

publiziert am 9.1.2023