API verbindet Run My Accounts und Timestatement

17. April 2020, 09:05
  • fintech
  • kmu
  • business-software
  • schweiz
image

Die beiden Schweizer Softwarefirmen haben eine Schnittstelle entwickelt, um Zeiterfassung und Online-Buchhaltung zu verbinden.

Die beiden Softwareanbieter aus der Schweiz Timestatement und Run My Accounts haben eine Partnerschaft bekannt gegeben. Sie haben eine Schnittstelle entwickelt, um ihre beiden Online-Lösungen miteinander zu verbinden.
Das Baarer Unternehmen Timestatement bietet eine cloudbasierte Lösung zur Zeit- und Leistungserfassung. Neu könnten gemeinsame Kunden ihre Projektstunden darin erfassen und die Projektabrechnungen würden direkt aus Timestatement in die Buchhaltungssoftware von Run My Accounts eingebucht, erklären die Firmen in einer Mitteilung. Der Buchhaltungsservice von Run My Accounts übernehme anschliessend das Debitoren-Management.
Bei gemeinsamen Kunden würden somit Doppelspurigkeiten entfallen. Bis anhin hätten User die mit Timestatement erstellten Rechnungen separat einbuchen müssen.
"Nutzer haben den Vorteil, dass sie keinen manuellen Abgleich von Zahlungseingängen machen müssen. Diese Tätigkeit übernimmt ab sofort die automatisierte Online-Buchhaltungssoftware von Run my Accounts", erklärt Timestatement-CEO Daniel Bernard. Die Software beziehe jeden Tag die Transaktionen direkt von der Bank des gemeinsamen Kunden und synchronisiere sie mit der Buchhaltung. 

Loading

Mehr zum Thema

image

In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

publiziert am 2.2.2023
image

Basel führt Pflichtfach Medien und Informatik in der Sek ein

Bislang wurden die Themenbereiche Medien und Informatik in anderen Fächern zusammen gebündelt. Ab dem Schuljahr 2024/2025 will Basel-Stadt das ändern.

publiziert am 1.2.2023
image

Allocare beruft neuen Tech-Chef

Marco Röösli ist seit Jahresbeginn als CTO beim Softwareentwickler mit an Bord. Er soll die Produkte für die Bereiche Asset und Wealth Management weiterentwickeln.

publiziert am 1.2.2023
image

AWS und Elca bündeln ihre Kräfte

Der Schweizer IT-Dienstleister glaubt an eine steigende Cloud-Akzeptanz und baut sein AWS-Know-how und Angebot aus.

publiziert am 1.2.2023 1