App-Preise dem starken Franken angepasst

14. Juli 2011, 15:00
  • channel
  • apple
  • app
  • ios
image

Apple hat in der Nacht auf heute die Schweizer App-Preise dem aktuellen Franken-Hoch respektive dem Dollar-Tief angepasst, wie 'macprime' berichtet.

Apple hat in der Nacht auf heute die Schweizer App-Preise dem aktuellen Franken-Hoch respektive dem Dollar-Tief angepasst, wie 'macprime' berichtet. Im iOS App Store und Mac App Store gilt demnach neu der Umrechnungskurs von 1 Franken pro Dollar. Das ist zehn Rappen günstiger als vorher, liegt aber immer noch 18 Rappen über dem gegenwärtigen Wechselkurs. (pk)

Loading

Mehr zum Thema

image

W&W Immo Informatik übernimmt Fairwalter

Das Portfolio des Anbieters von Immobiliensoftware soll durch die Applikation von Fairwalter komplettiert werden.

publiziert am 26.1.2023
image

Mitel will Unify-Business von Atos kaufen

Der Kommunikationsspezialist will den Bereich Unified Communications & Collaboration von Atos übernehmen. 3000 Mitarbeitende könnten ihren Arbeitgeber wechseln.

publiziert am 25.1.2023
image

Neues Servicenow-Partnerprogramm: "Revolution? Eher Evolution"

Servicenow stellt sein Partnerprogramm umfassend neu auf. Karl-Heinz Toelkes, Partnerverantwortlicher Zentraleuropa, äussert sich zu den Plänen in der Schweiz.

publiziert am 24.1.2023
image

Boll geht nach Österreich

Die erste Chefin von Boll Austria ist Irene Marx, die von Proofpoint zum Security-Disti stösst.

publiziert am 24.1.2023