Apple besänftigt Creative mit 100 Millionen Dollar

24. August 2006, 08:22
  • international
  • apple
image

Apple und Creative Technology haben sich in einem Patentstreit aussergerichtlich geeinigt.

Apple und Creative Technology haben sich in einem Patentstreit aussergerichtlich geeinigt. Am Anfang des Streits stand eine von Creative im Mai eingereichte Klage gegen Apple. Das in Singapur beheimatete Unternehmen monierte darin, dass Apples iPod ein Patent von Creative verletze, dass Methoden beschreibt, wie User durch die auf einem Player gespeicherten Files navigieren, die Files organisieren und abspielen können. Später folgten Gegenklagen von Apple und gegen-Gegenklagen von Creative.
Apple bezahlt nun Creative 100 Millionen Dollar, um diese Creative-Technologie offiziell zu lizenzieren. Creative hofft darüberhinaus, mit der "Anerkennung" Apples im Rücken auch andere Hersteller von MP3-Playern zu Lizenzzahlungen bewegen zu können. Interessanterweise soll Apple, falls es dazu kommt, in einem solchen Fall einen Teil seiner 100 Millionen wieder zurückerhalten. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022