Apple bringt seine alles-streamende Büchse

21. März 2007, 16:22
  • apple
image

Apple hat heute weltweit Apple TV lanciert (früher auch als iTV bekannt).

Apple hat heute weltweit Apple TV lanciert (früher auch als iTV bekannt). Das ist, wie man auf dem Bild sieht, kein Fernseher, sondern eine Box, die Musik, Podcasts, Bilder, Videos und Filme von einem PC oder Mac über WLAN ins Wohnzimmer streamt, oder wo auch immer man seinen Fernseher stehen hat. Das Ding streamt aber nur Inhalte von iTunes ab Version 7.1. Das heisst, persönliche Dateien müssen zuerst ins iTunes gestellt werden und von dort aus werden sie auf Apple TV übertragen.
Apple TV benötigt ein Breitbild-TV-Gerät (Enhanced Definition oder High Definition). iPod-Games lassen sich nicht über die Box spielen. TV-Serien und Spielfilme über iTunes sind derzeit nur in den USA erhältlich. Apple verspricht, dass Europäer noch dieses Jahr in den Genuss von Filmen über iTunes kommen werden. Das Gerät, das über eine 40GB-Festplatte verfügt, kostet inklusive Fernbedienung 429 Franken und ist ab dieser Woche online und im Fachhandel erhältlich. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Test: iPhone 14 Pro

Statt das Produktionstempo zu erhöhen, schraubt Apple seine Verkaufsziele herunter. Dass die Nachfrage geringer ausfällt als erhofft, erstaunt nicht, wie der Test des neuen iPhone 14 Pro zeigt.

publiziert am 28.9.2022
image

Watch und iPhone: Apple geht in die Nische

Weil es immer schwieriger wird, das Handy und die Smartwatch neu zu erfinden, baut Apple Nischenfunktionen in die Geräte ein.

publiziert am 8.9.2022
image

Apple schliesst Sicherheitslücken, lässt aber VPN auf iOS weiter löchrig

Der iPhone-Konzern hat Patches für zwei kritische Lücken veröffentlicht. VPNs sollen auf iOS-Geräten aber seit Jahren Daten leaken – trotz Apples Kenntnissen davon.

publiziert am 19.8.2022
image

Mac-Netzteile sind knapp

Je höher die Leistung, desto wahrscheinlicher verspätet sich die Lieferung der Mac-Netzteile.

publiziert am 5.8.2022