Apple drängt in den Mobilfunkmarkt

4. August 2015, 15:58
  • international
  • apple
image

Apple will offenbar in den europäischen Mobilfunkmarkt einsteigen und zwar als Mobile Virtual Network Operator (MVNO).

Apple will offenbar in den europäischen Mobilfunkmarkt einsteigen und zwar als Mobile Virtual Network Operator (MVNO). Wie 'Business Insider' in Erfahrung gebracht hat, sei das Unternehmen mit europäischen und US-amerikanischen Carriern über die Anmietung in deren Netzen im Gespräch. In den USA laufen dem Bericht zufolge bereits erste Tests. 
Als "virtueller Telco" würde Apple Kapazität von den bestehenden Anbietern mieten. Der Hersteller würde gegenüber dem Kunden wie ein herkömmlicher Telco auftreten. Zudem würde die Apple-SIM zwischen den verschiedenen Anbietern wechseln, um dem Kunden die jeweils stärkste Verbindung zu bieten. Auch Google ist mit "Project Fi" im amerikanischen Markt als MVNO präsent. Dort arbeitet der Konzern mit den zwei Anbietern Sprint und T-Mobile zusammen. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Änderung an WAN-Router führte zu Microsoft-Ausfall

Vergangene Woche sind verschiedene Applikationen und Dienste von Microsoft ausgefallen. In einem vorläufigen Bericht erklärt der Kon­zern, wie es dazu kommen konnte.

publiziert am 30.1.2023
image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023