Apple droht Riesenbusse

5. Oktober 2010, 10:05
  • apple
image

Eine der grössten in den USA verhängten Bussen wegen Patentverletzung?

Eine der grössten in den USA verhängten Bussen wegen Patentverletzung?
Ein Geschworenengericht in Texas hat am letzten Freitag Apple für schuldig befunden, drei Patente des Unternehmens Mirror Worlds verletzt zuhaben. Dabei geht es um Patente im Zusammenhang mit Streaming-Technologien.
Die Geschworenen sprachen Mirror Worlds dafür einen Schadensersatz von 208,5 Millionen Dollar pro Patent zu. Mit insgesamt also über 600 Millionen Dollar Schadensersatz könnte dies, falls das Urteil aufrecht erhalten bleibt, laut 'Wall Street Journal' eine der grössten bisher in den USA verhängten Bussen wegen Patentverletzung werden. Apple versucht gegenwärtig mit einer dringlichen Eingabe ans Gericht einen vorläufigen Urteilsaufschub zu erwirken.
Mirror Worlds wurde von Dave Gelernter, einem Computerwissenschaftler der Universität Yale, gegründet. Das Unternehmen soll Ideen aus Gelernters bereits 1991 erschienenem Buch "Mirror Worlds: or the Day Software Puts the Universe in a Shoebox...How it Will Happen and What It Will Mean" in reale Software umsetzen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Test: iPhone 14 Pro

Statt das Produktionstempo zu erhöhen, schraubt Apple seine Verkaufsziele herunter. Dass die Nachfrage geringer ausfällt als erhofft, erstaunt nicht, wie der Test des neuen iPhone 14 Pro zeigt.

publiziert am 28.9.2022
image

Watch und iPhone: Apple geht in die Nische

Weil es immer schwieriger wird, das Handy und die Smartwatch neu zu erfinden, baut Apple Nischenfunktionen in die Geräte ein.

publiziert am 8.9.2022
image

Apple schliesst Sicherheitslücken, lässt aber VPN auf iOS weiter löchrig

Der iPhone-Konzern hat Patches für zwei kritische Lücken veröffentlicht. VPNs sollen auf iOS-Geräten aber seit Jahren Daten leaken – trotz Apples Kenntnissen davon.

publiziert am 19.8.2022
image

Mac-Netzteile sind knapp

Je höher die Leistung, desto wahrscheinlicher verspätet sich die Lieferung der Mac-Netzteile.

publiziert am 5.8.2022