Apple entfernt Wikileaks-App

21. Dezember 2010, 12:51
  • apple
  • app
  • iphone
image

Apple hat eine Wikileaks-App für iPhones aus dem iTunes-Store entfernt.

Apple hat eine Wikileaks-App für iPhones aus dem iTunes-Store entfernt. Einen Grund dafür gab der PC-Hersteller nicht an, die Entfernung erfolgte in aller Stille und ohne jeden Kommentar.
Nun stellt sich natürlich die Frage, ob die Wikileaks-Aktivisten bald auch Apple beziehungsweise Apple-Sites aufs Korn nehmen werden. Bisher scheint die Apple-Aktion aber kaum hohe Wellen geworfen zu haben. Die (kostenpflichtige) App hatte laut US-Medienberichten relativ schlechte Userbewertungen wegen mangelnden Funktionen und Inhalten und wurde nicht oft heruntergeladen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Apple will eigene All-in-One-Chips produzieren

Diese sollen für Mobilfunk, Wlan und Bluetooth eingesetzt werden. Die Zusammenarbeit mit den Herstellern Qualcomm und Broadcom könnte somit beendet werden.

publiziert am 10.1.2023
image

Klimaschutz wird zum PC-Verkaufs­argument

Die grossen Computerhersteller haben an der CES ihre neusten Geräte vorgestellt. Das Credo bei allen lautet: mehr Nachhaltigkeit.

publiziert am 5.1.2023
image

Vor 40 Jahren: Der PC sticht Andropov, Reagan und Thatcher aus

1982 kürte das Magazin 'Time' erstmals keine Person des Jahres, sondern eine "Machine of the Year". Die Prophezeiung "der Personal Computer zieht ein" sollte sich in Vielem bewahrheiten.

publiziert am 23.12.2022
image

Apple riegelt seine Cloud ab und wirft den Schlüssel weg

Der Konzern plant ein rigides Verschlüsselungssystem für den hauseigenen Cloudspeicher. Usern gefällt das, den US-Straf­verfolgungs­behörden hingegen nicht.

publiziert am 8.12.2022