Apple erhöht App-Preise (aber nicht in der Schweiz)

26. Oktober 2012, 13:15
  • channel
  • apple
image

Apple hat in der Nacht auf heute ziemlich überraschend die Preise für Apps im Euro-Raum erhöht.

Apple hat in der Nacht auf heute ziemlich überraschend die Preise für Apps im Euro-Raum erhöht. Die Preise sind durchschnittlich um mehr als zehn Prozent gestiegen. Apple reagiert so auf die Entwicklung der Wechselkurse. In der Schweiz haben sich die Preise nicht verändert, heisst es bei Apple auf Anfrage. Starker Franken sei Dank... (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Mitel will Unify-Business von Atos kaufen

Der Kommunikationsspezialist will den Bereich Unified Communications & Collaboration von Atos übernehmen. 3000 Mitarbeitende könnten ihren Arbeitgeber wechseln.

publiziert am 25.1.2023
image

Neues Servicenow-Partnerprogramm: "Revolution? Eher Evolution"

Servicenow stellt sein Partnerprogramm umfassend neu auf. Karl-Heinz Toelkes, Partnerverantwortlicher Zentraleuropa, äussert sich zu den Plänen in der Schweiz.

publiziert am 24.1.2023
image

Boll geht nach Österreich

Die erste Chefin von Boll Austria ist Irene Marx, die von Proofpoint zum Security-Disti stösst.

publiziert am 24.1.2023
image

Infoguard eröffnet Standort in Deutschland

Die Schweizer Cybersecurity-Firma lässt sich nun auch in München nieder. Die Nachfrage sei in Deutschland stark gewachsen, erklärt das Unternehmen die Expansionspläne.

publiziert am 24.1.2023