Apple erreicht neue Dimensionen

25. Januar 2012, 09:39
image

Im vergangenen Quartal verkaufte Apple mehr iPads als HP Computer und verdiente mehr, als Google umsetzte.

Im vergangenen Quartal verkaufte Apple mehr iPads als HP Computer und verdiente mehr, als Google umsetzte.
Ein "Monster-Quartal" habe Apple abgeschlossen, berichten angelsächsische Medien. Tatsächlich: Der Computer- und Smartphonehersteller aus dem kalifornischen Cupertino hat sämtliche Erwartungen bei weitem übertroffen. Apple erwirtschaftete mehr Gewinn als Google Umsatz macht und verkaufte mehr iPads als HP Computer. Zur Erinnerung: HP ist der weltweit grösste PC-Hersteller. Dieser Fakt beweist einmal mehr, dass Apple mit dem erst Anfang 2010 lancierten Tablet-Computer den globalen PC-Markt komplett umgekrempelt hat. Dementsprechend versuchen sämtliche wichtigen PC-Hersteller, im Tablet-Markt Fuss zu fassen - bisher relativ erfolglos.
Der Gesamtumsatz im vergangenen Quartal, welches das erste volle Quartal seit dem Tod von Firmengründer Steve Jobs war, wuchs um 73 Prozent auf 46,3 Milliarden Dollar. Der Nettogewinn verdoppelte sich im Jahresvergleich auf über 13,1 Milliarden Dollar. Trotz Wirtschaftskrise konnte Apple in sämtlichen Regionen markant zulegen. In Japan stiegen die Verkäufe um 148 Prozent, in Amerika um 92 Prozent, im krisengeschüttelten Europa um 55 Prozent und in Asien-Pazifik um 54 Prozent.
Apple meinte, die Zahlen wären noch besser ausgefallen, hätte man genügend iPhones herstellen können, um die hohe Nachfrage zu befriedigen. Die Nachfrage nach den Cashcows von Apple war im wichtigen Weihnachtsquartal tatsächlich ungebremst. 37 Millionen iPhones (+128%), 15,4 Millionen iPads (+111%), 5,2 Millionen Macs (+26%) und 15,4 Millionen iPods (-21%) gingen über die Ladentische. Damit geht der iPhone-Erfolg weiterhin auf Kosten der iPods. Apple dominiert den weltweiten Markt für MP3-Player allerdings laut Marktforschern trotzdem nach wie vor.
Im Vorfeld der Ankündigung der Zahlen wurde darüber spekuliert, ob das von Amazon im November lancierte Tablet "Fire" wieder wettmachen, was darauf hin deutet, dass Kunden damals auf das neue iPhone 4S gewartet haben.
Apple sitzt mittlerweile auf einem Cash-Berg in der Höhe von 97,6 Milliarden Dollar. CEO Tim Cook gab keinen Hinweis darauf, was man mit dem Geld machen wolle. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

So arbeiten Googles interne Hacker

Hoodies, Plasmalampen, digitale Brandstiftung. Daniel Fabian, Leiter von Googles Team Red, zeigt Praktiken seiner Hacker-Gruppe.

publiziert am 2.2.2023
image

Meta spart und gibt sich optimistisch

Mark Zuckerberg kündigt ein "Jahr der Effizienz" an. Gestrichen werden Investitionen in RZs, das Management wird umgebaut.

publiziert am 2.2.2023