Apple-Geräte in Geiselhaft

28. Mai 2014, 10:37
  • security
  • iphone
image

Fernwartungsfunktion "Find My Mac/iPhone/iPad" macht in Australien Probleme. Apple beschwichtigt.

Fernwartungsfunktion "Find My Mac/iPhone/iPad" macht in Australien Probleme. Apple beschwichtigt.
Apple hat ein Security-Problem - zumindest in "Down Under". Laut 'Sydney Morning Herald' kann ausgerechnet die für den Diebstahlschutz vorgesehene Funktion "Find My Mac/iPhone/iPad" dazu führen, dass Kriminelle diese Geräte "entführen" können.
Mit der Funktion kann gestohlene Hardware per GPS oder WLAN-Ortung aufgefunden werden. Aus der Ferne können User dann die Inhalte löschen oder das Gerät sperren. Dafür benötigt man lediglich die Apple ID.
In Australien haben es nun Kriminelle offenbar geschafft, an Apple IDs heranzukommen und so Geräte zu sperren und sozusagen in Geiselhaft zu nehmen. Von den Opfern werden Summen zwischen 50 und 100 US-Dollar verlangt.
Apple beschwichtigte, dass die Erpressungsversuche nichts mit Sicherheitsproblemen in der iCloud zu tun hätten. Das Problem seien vielmehr schlechte Passwörter. Man solle es vermeiden, die gleiche Nutzername-Passwort-Kombination für unterschiedliche Dienste zu verwenden, so Apple gegenüber US-Medien. Ausserdem empfiehlt Apple, die 2-Faktor-Authentisierung und Touch ID zu verwenden. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cyberkriminelle erbeuten Kundendaten der Online-Apotheke DocMorris

Bei dem Cyberangriff haben unbekannte Täter 20'000 Kundenkonten kompromittiert. Die Online-Apotheke gehört zur Schweizer "Zur Rose"-Gruppe.

publiziert am 27.1.2023
image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Angeblicher Datendiebstahl: Unispital Lausanne gibt Entwarnung

Ein Hacker behauptete, im Besitz von 2 Millionen Datensätzen des Spitals zu sein. Doch das Datenpaket stammt offenbar aus Frankreich.

publiziert am 27.1.2023
image

Zwei Wochen nach der Cyberattacke: Britische Post verschickt wieder Päckli

Eine Ransomware-Bande hatte den internationalen Versand der Royal Mail lahmgelegt.

publiziert am 27.1.2023