Apple ist keine Gewinnmaschine mehr

29. Oktober 2013, 09:30
  • international
  • apple
  • geschäftszahlen
  • iphone
image

Mittlerweile sinkt der Gewinn seit drei Quartalen. iPhone-Absatz nach wie vor stark.

Mittlerweile sinkt der Gewinn seit drei Quartalen. iPhone-Absatz nach wie vor stark.
Apple schreibt zwar nach wie vor hohe Gewinne, doch im Vergleich zum Vorjahr schrumpft die Profitabilität des iPhone-Konzerns. Der Nettogewinn ging im jüngsten Quartal um 9 Prozent auf 7,5 Milliarden Dollar zurück, während der Umsatz um 4 Prozent auf 37,5 Milliarden Dollar wuchs. Zum Vergleich: Vor einem Jahr steigerte Apple Gewinn und Umsatz um 24 respektive 27 Prozent. Apple verzeichnet mittlerweile zum dritten Mal in Folge schrumpfende Gewinne.
Im gesamten Geschäftsjahr setzte Apple 170,9 Milliarden Dollar um, was im Vergleich zum Vorjahr einem Plus um 9 Prozent entspricht. Der Jahresgewinn schrumpfte um 16 Prozent auf 35 Milliarden Dollar.
Apple befindet sich immer stärker im Smartphone- und Tablet-Geschäft unter Druck, was dazu geführt hat, dass die durchschnittlichen Verkaufspreise der Apple-Geräte gesunken sind und somit auch die Gewinnmarge. Diese verschlechterte sich im Jahresvergleich von 40 auf immer noch angenehme 37 Prozent.
Umsatztreiber ist nach wie vor das iPhone - 33,8 Millionen Smartphones verkaufte der kalifornische Konzern in den vergangenen drei Monaten, was einem Absatzplus um 26 Prozent entspricht. Doch beim zweitwichtigsten Geräte - dem iPad - musste Apple einen starken Umsatzrückgang hinnehmen. Geschrumpft ist auch der Umsatz mit Macs wie auch jener mit iPods, was allerdings auf den Erfolg der iPhones zurückzuführen ist. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Meta spart und gibt sich optimistisch

Mark Zuckerberg kündigt ein "Jahr der Effizienz" an. Gestrichen werden Investitionen in RZs, das Management wird umgebaut.

publiziert am 2.2.2023