Apple ohne EMEA-Chef

24. Mai 2012, 15:51
  • people & jobs
  • apple
  • emea
image

Laut der französischen Tageszeitung 'Le Figaro' hat gestern Pascal Cagni seinen Rücktritt bei Apple eingereicht.

Laut der französischen Tageszeitung 'Le Figaro' hat gestern Pascal Cagni seinen Rücktritt bei Apple eingereicht. Er war während zwölf Jahren General Manager und VP der Regionen Europa, Naher Osten und Afrika bei Apple. Mit knapp 28 Milliarden Euro trug der von Cagni beaufsichtigte Markt im letzten Jahr ein Viertel zum ganzen Konzernumsatz bei.
2000 wurde Cagni persönlich von Steve Jobs als Nachfolger des damaligen Apple-EMEA-Chef Diego Piacentini ernannt. Vor Apple war er bei NEC/Packard Bell.
Apple hat jedoch wie immer noch nicht auf diese Meldung reagiert – weder bestätigt noch dementiert. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Competec erweitert Geschäftsleitung

Man will sich im Zuge des Wachstums breiter aufstellen: Das Unternehmen beruft neue Mitglieder in das Führungsgremium.

publiziert am 2.2.2023
image

In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

publiziert am 2.2.2023
image

Mobilezone erhält Mitte 2024 zwei Chefs

Das Unternehmen plant langfristig: Roger Wassmer und Wilke Stroman lösen Markus Bernhard ab.

publiziert am 2.2.2023
image

Ex-Avaloq-CEO erhält weiteren VR-Sitz

Julius Bär beruft Jürg Hunziker in den Verwaltungsrat.

publiziert am 2.2.2023