Apple Pay erntet Applaus - bis jetzt erst in den USA möglich

21. Oktober 2014, 14:54
  • telco
  • usa
  • schweiz
  • europa
image

Wirklich viele konnten bis dato noch nicht von Apple Pay profitieren.

Wirklich viele konnten bis dato noch nicht von Apple Pay profitieren. Den auf NFC-basierenden Bezahldienst kann nur nutzen, wer die jüngste Smartphone-Generation aus Cupertino besitzt, über eine Visa-, Amex- oder MasterCard-Kreditkarte mit entsprechender Bankunterstützung verfügt (American Express, BoA, Capital One, Chase, Citi, Wells Fargo) sowie in den Vereinigten Staaten lebt. Seit Montag ist das exklusive Vergnügen in 220'000 Läden verfügbar. Zu den ersten Teilnehmern gehören McDonald's, Foot Locker und Office Depot.
Die Reaktionen aus den USA sind grösstenteils positiv, schreiben verschiedenste US-Medien. Zum Teil hätte das Verkaufspersonal noch Schwierigkeiten bei der Umsetzung.
Wann Apple Pay auch in Europa ankommt, ist noch nicht bekannt. Das kontaktlose Bezahlen findet in der Schweiz immer mehr Beachtung. Die Schweiz zählt aber als Apple-Land, die Chancen stehen also gut. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA wollen mit 280 Milliarden die Chip-Produktion ankurbeln

Präsident Biden unterzeichnete ein entsprechendes Gesetzespaket. Mit den Fördergeldern soll die Abhängigkeit von Asien reduziert werden.

publiziert am 10.8.2022
image

Chipkonzern Micron will 40 Milliarden Dollar in US-Produktionsanlagen stecken

Das US-Gesetz zur Förderung der Halbleiter-Produktion trägt erste Früchte.

publiziert am 9.8.2022
image

ICT-Ausgaben in Europa wachsen solide weiter

Der Krieg in der Ukraine und Lieferkettenprobleme beeinträchtigen gemäss IDC den Hardwaremarkt, aber der Softwarebereich wächst ungebrochen.

publiziert am 9.8.2022
image

In Zürich werden auch die Stühle smart

Im Rahmen von Smart City Zürich testet die Stadt neue Sensoren. Diese sollen an öffentlichen Stühlen Sitzdauer, Lärmpegel und mehr messen.

publiziert am 8.8.2022