Apple überflügelt Microsoft

27. Mai 2010, 14:39
  • international
  • microsoft
  • apple
  • google
  • iphone
image

Der Marktwert von Apple übersteigt erstmals den Wert des Redmonder Softwarekonzerns.

Der Marktwert von Apple übersteigt erstmals den Wert des Redmonder Softwarekonzerns.
Im Rennen um den Thron auf der Rangliste der grössten Technologie-Unternehmen hat Apple den Rivalen Microsoft überholen können. Am Mittwoch erreichte der Konzern aus Cupertino an der New Yorker Börse erstmals einen Marktwert von rund 222 Milliarden US-Dollar und verwies Microsoft mit einem Wert von 219,2 Milliarden auf den zweiten Platz. Auf Platz 1 der Top 10 liegt der amerikanische Ölkonzern Exxon Mobil. Das Internet-Schwergewicht Google schafft es mit einem Börsenwert von 151 Milliarden Dollar noch nicht mal in die Top 10 der teuersten Konzerne der Welt.
Noch 1997 stand Apple kurz vor dem Zusammenbruch und wurde von Microsoft mit einer Finanzspritze von 150 Millionen Dollar wieder aufgepäppelt. Zu dieser Zeit kündigte Steve Jobs an der Macworld in Boston auch an, Microsofts Internet Explorer werde der Standardbrowser auf allen Macs. Mit der Rückkehr von Steve Jobs und der Einführung innovativer Produkte wie iPod und iPhone konnte Apple das Blatt jedoch wenden und konnte nun sogar Microsoft überflügeln.
Für Microsoft lief es in den vergangenen 10 Jahren jedoch weniger gut. So ist der Marktwert seit dem Jahr 2000 um einen Fünftel eingebrochen, obwohl die Software des Konzerns auf mehr als 90 Prozent aller weltweit verkauften Computer installiert ist. Die Redmonder waren allerdings nicht in der Lage, die Wachstumsraten der 90er Jahre beizubehalten. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Vor 39 Jahren: Word 1.0 für MS-DOS erscheint

Im September 1983 brachte das Hause Redmond seine Textverarbeitungs-Software für das Microsoft Disk Operating System, kurz MS-DOS, auf den Markt.

publiziert am 30.9.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022