Apple überholt Windows Mobile

8. Dezember 2008, 06:41
  • gartner
image

Am Markt für Smartphone-Betriebssysteme kann Apple einen Etappensieg feiern.

Am Markt für Smartphone-Betriebssysteme kann Apple einen Etappensieg feiern. Das iPhone-Betriebssystem belegte gemäss Marktforscher Gartner im dritten Quartal 2008 den dritten Platz mit einem Marktanteil von 12,9 Prozent, direkt hinter Blackberry von Research in Motion (RIM) mit 15,9 Prozent Marktanteil und dem Marktführer Nokia mit seinem Symbian-Betriebssystem mit einem Marktanteil von 49,8 Prozent. Damit überholt Apple das Windows Mobile Betriebssystem, das derzeit einen Marktanteil von 11,1 Prozent hält. Die Analysten erwarten jedoch, dass das Weihnachtsgeschäft und die Markteinführung des G1 in Europa und China die derzeitige Lage wieder verschieben könnte.
Google erwartet ein gutes Weihnachtsgeschäft für sein G1-Smartphone und hat seine Absatzprognose erst kürzlich nach oben korrigiert. Anfang 2009 wird das G1 auch in Europa und China erhältlich sein und den Smartphone-Markt neuerlich durcheinanderwirbeln. (pte)

Loading

Mehr zum Thema

image

Pendel schlägt zurück – jetzt drohen Chip-Überkapazitäten

Noch herrschen Lieferschwierigkeiten. Die Auguren der IT-Industrie melden aber, dass sich die aktuelle Chip-Knappheit schon 2023 in Überkapazitäten verwandeln könnte.

publiziert am 13.5.2022
image

Gartner senkt IT-Wachstumsprognose

Für 2022 rechnet der Marktforscher immer noch mit IT-Ausgaben von 4,4 Billionen Dollar. Doch für CIOs wird ein unruhiges Jahr erwartet.

publiziert am 7.4.2022
image

Cloud-Ausgaben lassen IT-Investitionen wachsen

Unternehmen treiben die Digitalisierung voran. Für ihre IT-Projekte werden sie laut Gartner vermehrt auf Berater und Managed-Services-Anbieter zurückgreifen.

publiziert am 20.1.2022
image

Gartner: KI-Software-Markt wächst bis 2022 auf 62 Milliarden Dollar

Noch wird laut dem Marktforscher viel mit KI experimentiert. Der Markt nimmt aber langsam Fahrt auf: Je reifer die Systeme, desto stärker das Wachstum.

publiziert am 24.11.2021