Apple zieht iOS 12 Beta 7 nach knapp 24 Stunden zurück

14. August 2018 um 15:44
  • workplace
image

Apple hat die neueste Beta seiner iOS-Plattform-Software nach weniger als 24 Stunden und ohne Erklärung zurückgezogen.

Apple hat die neueste Beta seiner iOS-Plattform-Software nach weniger als 24 Stunden und ohne Erklärung zurückgezogen. Dies meldet 'MacRumours'.
Der Grund soll in Performance-Problemen liegen. Dabei sollte das Update von iOS 12 die Leistung älterer Devices wie dem iPhone 6 verbessern.
Doch kurz nachdem Beta 7 zum OTA-Download ("Over the Air") zur Verfügung gestellt wurde, berichteten Entwickler und Tester über lähmende Startzeiten bei Apps auf Reddit.
Apple hat auch Group FaceTime aus der Beta 7-Version entfernt. In den Release Notes erklärt der Konzern, man liefere "in diesem Herbst" ein neues Software-Update. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Google sperrt Mitarbeitenden das Internet

Um die Risiken von Cyberangriffen einzugrenzen, wirbt Google bei seinen Angestellten für ein Pilotprogramm. Sie sollen ohne Internetzugang arbeiten.

publiziert am 20.7.2023
image

Was Microsofts Copilot für Unternehmen kosten wird

Für die "Office-KI" wird ein ordentlicher Aufschlag fällig. Dafür gibt es aber "Tausende von Funktionen", heisst es aus Redmond.

publiziert am 19.7.2023
image

Bedag findet Unterstützung für Workplace-Services

Mit den Aufträgen reagiert der Berner IT-Dienstleister auf den Fachkräftemangel. Jetzt werden Rahmenverträge abgeschlossen.

publiziert am 17.7.2023
image

Im Oktober ist Supportende für Windows 11 21H2

Sowohl Home- als auch Pro-Versionen von Windows 11 erhalten bald keine Security-Updates mehr.

publiziert am 11.7.2023