Apples Developer Center wiederbelebt

12. August 2013, 12:12
  • technologien
  • apple
  • services
image

Über drei Wochen hatten Entwickler keinen Zugang zu wichtigen Apple-Services.

Über drei Wochen hatten Entwickler keinen Zugang zu wichtigen Apple-Services. Das Developer Center war im Juli Opfer eines Cyberangriffs geworden - seit dem vergangenen Wochenende sind nun alle Dienste wieder vollumfänglich erreichbar. Der Grosskonzern entschuldigte sich und schenkte den Entwicklern einen Monat Gratis-Mitgliedschaft als Ausgleich für die entstandenen Probleme.
Am 18. Juli war die Developer-Website plötzlich offline. Später teilte Apple mit, dass sich Unbekannte Zugriff verschafft hatten und man nicht mit Sicherheit sagen könne, ob Daten entwendet wurden. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Konsortium fordert digitalen Impfausweis

Mehrere Gesundheitsorganisationen haben zusammen ein Konzept vorgestellt, wie ein sicheres elektronisches Impfdossier entwickelt und ans EPD angeschlossen werden könnte.

publiziert am 24.5.2022
image

Bund löst Suse mit Red Hat ab

Die aktuelle Lösung wird eingestellt und laut BIT fehlt ein geeignetes Nachfolgeprodukt von Suse. Der Zuschlag von bis zu 16 Millionen Franken geht freihändig an IBM.

publiziert am 24.5.2022
image

Whatsapp putzt sich für Unternehmen heraus

Whatsapp entwickelt seine API weiter und will es Unternehmen leichter machen, den Dienst zu nutzen.

publiziert am 20.5.2022
image

Podcast: Kostenpflichtiges Replay-TV ist wie lineares Fernsehen

In dieser Ausgabe von "Die IT-Woche" sagen wir, warum kostenpflichtiges Replay-TV falsch ist. Zudem erklären wir den gemeinsamen Tarif G12 und was dahintersteckt.

publiziert am 20.5.2022