Apples iWatch kommt im Oktober

20. Juni 2014, 13:00
  • samsung
  • apple
  • idc
image

Insidern zufolge startet das taiwanesische Unternehmen Quanta Computer die Massenproduktion der iWatch im Juli, schreibt --http://www.

Insidern zufolge startet das taiwanesische Unternehmen Quanta Computer die Massenproduktion der iWatch im Juli, schreibt 'Reuters'. LG soll der exklusive Lieferant der etwa 2,5 Zoll grossen Displays sein. Laut Schätzungen wird Apple rund 50 Millionen Einheiten im ersten Jahr abfertigen.
Das 'Wall Street Journal' schreibt allerdings, die iWatch soll in mehreren Grössen zu kaufen sein und Apple plane bis Ende Jahr lediglich 10 bis 15 Millionen Stück abzufertigen. Das Journal bezieht sich ebenfalls auf interne Quellen und erwartet eine Uhr mit über 10 Sensoren.
Wo sich die beiden Berichte einig sind, ist das Erscheinungsdatum der Uhr: diesen Herbst. Die ersten Werbungen sollen bereits im Oktober kommen. Zusätzlich schreiben beide von der Möglichkeit, die Uhr kabellos aufzuladen. Das tragbare Gerät soll sich besonders zur Überwachung von Gesundheitsdaten eignen.
Zukunftsmarkt oder Zukunftsmusik?
Es sind bereits mehrere Smartwatches auf den Markt, wie beispielsweise Modelle von Samsung und Sony. Doch bisher konnte die Konkurrenz noch keinen bahnbrechenden Erfolg verbuchen. Viele Experten trauen Apple jedoch zu, mit den Wearables eine ähnliche Revolution anzuzetteln, wie damals mit dem iPhone.
Die Marktforscher von IDC sprechen den Wearables grosses Potential, dürfte sich der Wearable-Absatz verdreifachen, so IDC. (csi)

Loading

Mehr zum Thema

image

Test: iPhone 14 Pro

Statt das Produktionstempo zu erhöhen, schraubt Apple seine Verkaufsziele herunter. Dass die Nachfrage geringer ausfällt als erhofft, erstaunt nicht, wie der Test des neuen iPhone 14 Pro zeigt.

publiziert am 28.9.2022
image

Watch und iPhone: Apple geht in die Nische

Weil es immer schwieriger wird, das Handy und die Smartwatch neu zu erfinden, baut Apple Nischenfunktionen in die Geräte ein.

publiziert am 8.9.2022
image

Der PC-Markt wird laut IDC weiter schrumpfen

Die Analysten erwarten für 2022 wie auch für 2023 rückläufige PC- und Tablet-Verkäufe.

publiziert am 5.9.2022
image

Samsung investiert (sehr viel) in Forschung und Produktion

Der südkoreanische Elektronikhersteller will seine Produktion ausbauen. Dafür werden für 74 Milliarden US-Dollar 3 neue Fertigungsstätten errichtet.

publiziert am 24.8.2022