Armee-IT: Einsparungen in doppelter Millionenhöhe

25. Oktober 2010, 08:45
  • e-government
  • informatik
  • boston consulting group
image

Die seit dem 1.

Die seit dem 1. November 2009 im Bundesamt für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) tätige Taskforce Informatik kostet mehr Geld als geplant. Gegen 3 Millionen Franken soll die von Ex-Swisscom-Chef Jens Alder geleitete Taskforce kosten. 2011 werde es aber bei der Informatik erstmals Einsparungen in doppelter Millionenhöhe geben, sagte Bundesrat Ueli Maurer in einem Interview mit der Zeitung 'Sonntag'.
Die erste Phase, die Neuorganisation der Informatik und die Vereinfachung der IT-Architektur, habe die Taskforce bereits abgeschlossen. In der nun laufenden zweiten Phase soll das Rechnungswesen angepasst werden. Die laufende Zusammenarbeit mit einem Beratungsunternehmen (gemeint ist wahrscheinlich das Engagement der Boston Consulting Group) will Maurer dafür um drei bis sechs Monate verlängern. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

IT-Dienstleister von Aarau und Baden soll selbstständig werden

Als selbstständige öffentlich-rechtliche Anstalt soll die Infor­matik­zusammen­arbeit Aarau-Baden auch externe Partner aufnehmen können.

publiziert am 8.12.2022
image

Für Gemeinden ist IT-Sicherheit ohne Dienstleister nicht zu haben

Gemeinden sind keine Unternehmen, aber müssen – und wollen – ihre IT ebenso modernisieren, sagt Marco Petoia vom Gemeinde-RZ-Betreiber RIZ in Wetzikon. Fällanden und Bauma erklären uns, warum.

publiziert am 7.12.2022
image

Beschluss für europaweit einheitliche E-ID gefasst

Die eIDAS-Verordnung der EU verpflichtet alle Mitgliedstaaten, eine einheitliche digitale Identität anzubieten. Europa scheint nicht aus den Fehlern der Schweiz gelernt zu haben.

publiziert am 7.12.2022 1
image

Bundesratswahl: Gülle statt Gever

Das Parlament hat heute eine neue Bundesrätin und einen neuen Bundesrat gewählt. Dabei liess die Bundesversammlung aber Weitsicht vermissen. Ein Kommentar von Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 7.12.2022 4