Armee: (Mindestens) 70 Millionen Franken für SAP-Dienstleister

19. Februar 2013, 16:01
  • e-government
  • vbs
  • beschaffung
image

Das VBS hat IT-Dienstleistungsaufträge im Wert von mindestens rund 70 Millionen Franken vergeben.

Das VBS hat IT-Dienstleistungsaufträge im Wert von mindestens rund 70 Millionen Franken vergeben.
Die IT des Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS hat gerade von SAP eine Zertifizierung als "Erweitertes Customer Center of Excellence" erhalten. Heute hat das VBS, beziehungsweise genauer gesagt das Departement für Verteidigung, seinerseits einige "exzellente" Aufträge an hiesige IT-Dienstleister bekannt gegeben, die meisten davon im Zusammenhang mit SAP-Systemen der Armee.
Dabei ging es um die in verschiedene Lose unterteilte Beschaffung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit dem 2005 gestarteten Programm "Betriebswirtschaftliche und logistische Systeme Verteidigung / armasuisse" (BLSV / ar). Ein Kern des Programms ist die kontinuierliche weitere Integration von SAP- und anderen IT-Systemen.
Über das wohl grösste Auftragsvolumen kann sich Itelligence Schweiz mit dem Zuschlag für das Los "BIE FUB Auswertungsunterstützung" freuen. Der genaue Preis für den Zuschlag wird nicht genannt, die eingereichten Angebote reichten aber laut dem Zuschlagsentscheid von 26,5 bis 34,0 Millionen Franken. Der Zuschlag wird wie auch die im Folgenden aufgeführten Vergaben damit begründet, dass der Empfänger bei der Bewertung des Angebots die grösste Punktzahl (Summe aus Preis und Leistung) erreicht habe.
Rund halb so gross dürfte der Preis für das Los "BIE FUB Applikationsunterstützung" sein, das an die Regensdorfer Abilita geht. Die Angebote dafür reichten von 13,7 bis 16,0 Millionen Franken.
Bei beiden Losen geht es laut Kurzbeschreibung um Unterstützung für die Beratung der Kunden in allen Departementsbereichen des VBS in Bezug auf SAP-Produkte, SAP-Systemarchitektur, Prozesse, Projekte und Lösungen.
Die Offerten für das Los "SAP DFPS Logistik LBA", das an IBM Schweiz geht, reichten von 4,6 bis 6,5 Millionen Franken. Dieses Los betrifft Beratung im Zusammenhang mit dem SAP-System der Logistikbasis der Armee.
Ein weiteres wiederum wesentlich grösseres Stück des Kuchens geht an BearingPoint Switzerland für das Los "LBA Logistik", Preisspanne 23,1 bis 28,2 Millionen Franken.
Zwei Lose ohne Preisangabe
Itelligence Schweiz erhielt auch das Los "BIE FUB Betriebsunterstützung" und die Berner Novo Business Consultants das Los "Finanzen und Beschaffung". Bei beiden Aufträgen werden im Zuschlag keine Preisangaben gemacht. Der letztere beinhaltet Betrieb, Wartung und Weiterentwicklung aller SAP-Anwendungen im Bereich Finanzen sowie Beschaffung der SAP-Systeme der Armee während der gesamten Lebensdauer.
Bereits vor zwei Wochen wurde vom VBS (im Rahmen eines anderen Projekts) ein weiterer Zuschlag an Novo vergeben für die Weiterentwicklung von Software für das Personalmanagement (IHRMV) von 2013 bis 2019. Der Zuschlagspreis beträgt 5,2 Millionen Franken. (Hans Jörg Maron)

Loading

Mehr zum Thema

image

EPD-Pflicht soll auf Ambulante erweitert werden

Der Bundesrat findet, auch Physio- und Ergotherapeuten oder Hausärztinnen sollen elektronische Patientendossiers führen müssen. Es wird eine Übergangsfinanzierung in Höhe von 30 Millionen Franken nötig.

publiziert am 25.1.2023
image

Künstliche Intelligenz in der Verwaltung: Droht der Wildwuchs?

Der Bund führt Projekte zu KI-Systemen in Behörden durch, wie sie auch im neuen Datenschutzgesetz erwähnt sind. Zivilgesellschaftliche Organisationen warnen.

publiziert am 24.1.2023
image

Bern sagt: "Digital first!"

Digital first für Behörden, Einbezug der Gemeinden und Open Source für die Wirtschaft: Der Kanton treibt die Digitalisierung in der Verwaltung voran.

publiziert am 23.1.2023
image

Referendum zu Jugendschutzgesetz krachend gescheitert

Die geforderten 50'000 Unterschriften wurden um mehr als die Hälfte verfehlt. Es gibt keine Volksabstimmung zu neuen Jugendschutz-Vorschriften.

publiziert am 23.1.2023