Arrow vertreibt Secureworks

31. März 2021, 13:29
  • distributor
  • channel
  • security
  • arrow
  • secureworks
image

Der Distributor sieht eine wachsende Nachfrage im Security-Bereich und erweitert sein Portfolio mit den Lösungen von Secureworks.

Der auch in der Schweiz aktive Distributor Arrow hat eine europaweite Vertriebsvereinbarung mit dem Cybersecurity-Unternehmen Secureworks abgeschlossen. Ziel sei es, so eine Mitteilung, dem Channel ein Software- und Service-Portfolio mit skalierbaren, einander ergänzenden Sicherheitslösungen anzubieten.
"Die Bedrohung durch Cyberattacken war noch nie so gross wie heute", sagt Alexis Brabant, Vice President Sales EMEA des Geschäftsbereichs Enterprise Computing Solutions von Arrow. Secureworks sei eine effiziente Lösung für die bei Kunden steigende Nachfrage nach Cybersicherheit, schreibt Arrow.
Zu den im Rahmen der Vertriebsvereinbarung erhältlichen Produkten und Services zählen Secureworks Taegis XDR (Extended Detection and Response), Secureworks Taegis ManagedXDR, Secureworks Taegis VDR, und der Secureworks Incident Management Retainer, für das Vorfallmanagement.
Arrow zähle zu den bevorzugten Distributoren von Secureworks in Nordamerika und sei weltweit ausgezeichnet aufgestellt, sagt Secureworks-COO Maureen Perrelli in der Mitteilung. Die Partnerschaft ermögliche es dem Distributor, seine Ressourcen und Möglichkeiten in Hinblick auf Channel-Recruitment und Vertriebsunterstützung zu erweitern.

Loading

Mehr zum Thema

image

Fujitsu spaltet seine Business Group auf

Der japanische IT-Dienstleister teilt seine Global Solutions Business Group in zwei separate Einheiten auf. Damit will Fujitsu schneller auf Bedürfnisse reagieren können.

publiziert am 6.2.2023
image

Swisscom ändert Herausgabepraxis bei E-Mails

Wenn Staatsanwälte von Swisscom die Herausgabe von E-Mails verlangen, sollen Betroffene sich besser wehren können.

publiziert am 6.2.2023
image

Exchange-Lücken: NCSC ist gefrustet

Trotz eingeschriebener Warnbriefe sind in der Schweiz immer noch 660 Server ungepatcht. Manchmal wurde die Annahme des Briefes auch verweigert.

publiziert am 6.2.2023
image

Atlassian patcht kritische Jira-Lücke

Die Schwachstelle mit einem Score von 9.4 ermöglicht es Angreifern, sich als andere Benutzer auszugeben und Zugriff auf eine Jira-Service-Management-Instanz zu erhalten.

publiziert am 6.2.2023