Aruba Networks verdoppelt Umsatz in der Schweiz

27. März 2014 um 09:00
  • telco
  • bnc
image

Der Hersteller von Netzwerkkomponenten ist zufrieden. Das Wachstum soll so weiter gehen.

Der Hersteller von Netzwerkkomponenten ist zufrieden. Das Wachstum soll so weiter gehen.
Jörg Hofmann (Foto) ist seit einem Jahr der erste Schweizer Country Manager beim amerikanischen Hersteller von Netzwerkkomponenten Aruba Networks. Im Gespräch mit inside-channels.ch hat er erklärt, dass er mit dem letzten Jahr zufrieden ist: "Wir konnten den Umsatz im letzten Jahr verdoppeln."
Aruba Networks vertreibt ausschliesslich indirekt. Das Unternehmen zählt in der Schweiz rund 40 Partner. Dazu gehören unter anderem Veltigroup, Belsoft, BNC und Telekom & Netzwerk. Zudem konnte Aruba eine grosse Kundenbasis aufbauen. Konkret nannte Hofmann keine Namen. Nur soviel: "Von den vier grössten Schweizer Banken zählt die Hälfte zu unseren Kunden."
Zurzeit arbeiten zwei Personen bei Aruba in der Schweiz. Das soll sich aber ändern. Das Ziel von Hofmann ist klar: Umsatz und Belegschaft verdoppeln im laufenden Geschäftsjahr. Hofmann sieht kein Problem, das zu erreichen. "Firmen, die vor drei bis vier Jahren kein WLAN wollten, wollen jetzt doch umbauen." Dabei nennt er die Kantonalbanken als Beispiele.
Ausserdem erwähnte Hofmann, dass Aruba neue Produkte in der Pipeline hat. Diese gehören zu der neuen IT-Architektur, sie nennen diese Aruba Mobility-Defined Networks. Damit sollen Arbeitsplätze komplett drahtlos werden. (Linda von Burg)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Glasfaser: Weko hält Swisscom für marktbeherrschend

Die Wettbewerbskommission hat die vollständige Verfügung im Glasfaserstreit gegen Swisscom veröffentlicht. Obwohl die interessantesten Zahlen geschwärzt sind, finden sich darin spannende Aussagen.

publiziert am 3.6.2024
image

Bundesrat nimmt sich der Eignerstrategie von Staatsunternehmen an

Der Bundes- und der Nationalrat wollen Staatsbetrieben bei Akquisitionen im Ausland nicht reinreden, aber eine Privatisierung von Swisscom soll geprüft werden.

publiziert am 29.5.2024
image

Swisscom-Kundendienst verzeichnet markant weniger Anrufe

Weil Swisscom kündigte, soll das Bieler Callcenter Telus geschlossen werden. Der Telco setzt auf Automatisierung, seine Kundinnen und Kunden auf Selfservice.

publiziert am 28.5.2024
image

Swisscom verliert grossen SBB-Auftrag an Sunrise

Die SBB wollen die Dienste für die Festnetzkommunikation neu von Sunrise statt wie bisher von Swisscom beziehen.

publiziert am 23.5.2024 3