Aruba-Produkte verkaufen soll einfacher werden

14. September 2016, 14:31
  • channel
  • reseller
  • hpe
image

Vor rund eineinhalb Jahren übernahm HPE den erfolgreichen WLAN-Spezialisten Aruba.

Vor rund eineinhalb Jahren übernahm HPE den erfolgreichen WLAN-Spezialisten Aruba. Gestern nun präsentierte Aruba einerseits ein neues Betriebssystem und neue Management-Software und Apps. Die neue Software soll es dem Channel vereinfachen, seinen Kunden drahtlose Netzwerke "als Service" anzubieten.
Zudem haben HPE und ihre Tochterfirma Aruba ein gemeinsames Partnerprogramm aufgelegt. Wie man es auch von der Konkurrenz kennt, gibt es Deal Protection, Tools für die Nutzung von Marketing-Fonds sowie Partnerspezialisierungen. HPE- und Aruba-Reseller sollen durch Cross- und Up-Selling im Wireless- und Switching-Bereich Zusatzerträge erzielen.
Wie gut das Programm auf Schweizer Verhältnisse und Grössen zugeschnitten ist, wissen wir noch nicht. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Finnova kauft Fintech Contovista

Viseca verkauft das Vorzeige-Fintech an Finnova. Der Banken­software-Hersteller will mit Contovista sein Data-Analytics-Know-how und -Portfolio stärken.

publiziert am 16.5.2022
image

Sunrise UPC und Swiss Fibre Net verlängern Partnerschaft

Mit mehr Marktanteil erhalte man nun auch bessere Konditionen, sagt der Telco.

publiziert am 16.5.2022
image

APA bringt zweite IT-Tochter in die Schweiz

Nach dem E-Government- und CMS-Anbieter Gentics ist neu auch Digital Media Services in Bern angesiedelt.

publiziert am 16.5.2022
image

Ex-SAP-Spitzenmann droht Klage wegen Betrugs

Hans Schlegel ist mit vielen Versprechungen ins digitale Bauen eingestiegen. Nun steht das Projekt SAP Bau 4.0 vor dem Aus, Schlegel vor einem Schuldenberg und in einem Markenstreit mit SAP.

publiziert am 13.5.2022 1