Asbrede ist weg von Oracle Schweiz

9. Oktober 2006, 15:20
  • people & jobs
  • oracle
image

"Unternehmen verlassen" oder "fristlos entlassen?"

"Unternehmen verlassen" oder "fristlos entlassen?"
Joachim Asbrede (Bild), der langjährige Country Manager von Oracle Switzerland, arbeitet nicht mehr für den Datenbankspezialisten, wie Pressesprecherin Alexandra Weiss Mulzer gegenüber inside-channels.ch einen Bericht des 'NetzwocheTickers' teilweise bestätigte. Die Aussage des 'NetzwocheTickers', Asbrede sei "soeben fristlos entlassen worden", wollte sie aber nicht kommentieren. Der 'NetzwocheTicker' stützt diese Vermutung auf eine "gut unterrichtete Quelle".
Joachim Asbrede selbst konnten wir für einen Kommentar nicht kontaktieren. Asbrede war seit 1998 Chef von Oracle Schweiz.
Inzwischen hat uns auch eine offizielle Pressemitteilung erreicht, die Oracle als Reaktion auf die 'NetzwocheTicker'-Meldung verfasst haben dürfte, deren Haiku-würdige Knappheit wir ihnen nicht vorenthalten möchten. In voller Länge: "Oracle Corporation confirms that Joachim Asbrede, former country leader of Oracle Switzerland , has left the company. Oracle does not comment on HR-related issues." (Hans Jörg Maron)

Loading

Mehr zum Thema

image

Frauenanteil in den ICT-Berufen seit 30 Jahren fast gleich niedrig

Wir haben die Zahlen des Bundesamts für Statistik zu den ICT-Jobs seit 1990 analysiert. Die krasse Männerdominanz hat sich kaum verändert.

publiziert am 27.1.2023
image

Schwyz erhält einen neuen CIO

Im Sommer wird Marcel Schönbächler die Leitung des Amts für Informatik im Kanton übernehmen.

publiziert am 27.1.2023
image

Digital Economy Award findet wieder statt

Nach einem Jahr Zwangspause ist der Digital Economy Award zurück im Zürcher Hallenstadion. Inside IT ist als Medienpartner dabei und präsentiert den Award für die ICT-Persönlichkeit des Jahres.

publiziert am 26.1.2023
image

Berner Security-Spezialist Redguard erweitert GL

Mit einer breiter aufgestellten Geschäftsleitung will sich das mittlerweile 80-köpfige Unternehmen für die nächsten Entwicklungsschritte bereit machen.

publiziert am 26.1.2023