Ascom hat Erfolg mit neuer Funktechnologie

8. April 2008, 06:28
  • telco
image

Die Sparte "Wireless Solutions" des Berner Technologiekonzerns Ascom verzeichnete in den letzten Monaten in der Schweiz einen starken Aufwärtstrend.

Die Sparte "Wireless Solutions" des Berner Technologiekonzerns Ascom verzeichnete in den letzten Monaten in der Schweiz einen starken Aufwärtstrend. Dies zumindest behauptet das Unternehmen in einer Mitteilung. Grund dafür sei der Erfolg der IP-DECT-Technologie, die seit Herbst 2007 angeboten wird. DECT steht für "Digital Enhanced Cordless Telecommunications" und bezeichnet eine Funktechnologie, die sich für Sprach-/Daten- und Netzwerkanwendungen mit verschiedensten Anforderungen bis zu Distanzen zu mehreren 100 Metern eignet. Mit IP-DECT kann laut Ascom jede IP-fähige Telekommunikationsanlage von der drahtlosen Integration profitieren.
Ascom wurde von Unternehmen wie Migros Aare, Beiersdorf, Lonza und BASF sowie "einigen grösseren Pharmaunternehmen" mit der Realisation von Kommunikations- und Alarmierungslösungen beauftragt. Seit der Lancierung der Technologie im vergangenen Herbst konnte Ascom nach eigenen Angaben einen Umsatz von über 3,5 Millionen Franken erzielen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Privatkunden bleiben wichtigstes Segment bei Salt

Salt ist in den ersten 9 Monaten weiter gewachsen und hat auch den Betriebsgewinn gesteigert. Bei den Firmenkunden sieht der Telco Potenzial.

publiziert am 25.11.2022
image

Swisscom bricht Verhandlungen ab: Müssen 160 Spitäler bald wieder per Papier abrechnen?

Heute können Spitäler elektronisch mit Versicherern und Kantonen abrechnen. Aber wie lange noch? Swisscom Health hat die Verhandlungen mit dem Dienstleister Medidata einseitig abgebrochen.

publiziert am 17.11.2022 2
image

Linux-Foundation Europe lanciert ambitiöses Telco-Software-Projekt

Im Projekt Sylva soll ein kompletter Open-Source-Stack für europäische Telcos entstehen. Dahinter stehen gewichtige Branchenplayer.

publiziert am 16.11.2022
image

Telekom-Störungen sollen schneller erfasst werden

Der Bundesrat will die Sicherheit von Fernmeldenetzen verbessern. Telcos müssen bei Störungen die Nationale Alarmzentrale informieren, Internet-Anbieter besser vor Manipulationen schützen.

publiziert am 16.11.2022 1