Ascom holt 120-Millionen-Auftrag in Australien

12. Juli 2005, 08:33
  • channel
image

Wie aus einer heute erschienenen Medienmitteilung hervorgeht, erhielt der Berner Systemintegrator Ascom einen Auftrag des australischen Konsortium Keane Australia Micropayment Consortium Pty Ltd (Kamco) Inc.

Wie aus einer heute erschienenen Medienmitteilung hervorgeht, erhielt der Berner Systemintegrator Ascom einen Auftrag des australischen Konsortium Keane Australia Micropayment Consortium Pty Ltd (Kamco) Inc. Ascom liefert Kamco ein neues Fahrscheinsystem für den öffentlichen Verkehr im Bundesstat Victoria. Die Transport Ticketing Authority (TTA) von Melbourne gab bekannt, dass das Gesamtvolumen des Projekts 480 Millionen Franken beträgt. Bis 2007 soll das neue Gebühreneinzugssystem vollständig betriebsbereit sein.
Ascoms Anteil beläuft sich auf 95 Millionen für die Lieferung und Installation, und weitere 25 Millionen werden von 2009 bis 2017 durch Wartungs- und Supportdienstleistungen in die Kassen von Ascom fliessen. Alles in allem also ein Auftrag von 120 Millionen Franken.
Ascom scheint seine Division "Transport Revenue" vor einem möglichen Verkauf (30 Millionen) hat Ascom mit Kamco einen ausserordentlich grossen Fisch an Land gezogen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Atos lehnt Übernahmeangebot des Konkurrenten Onepoint ab

Der kriselnde Konzern sollte für seine Cybersecurity-Sparte 4,2 Milliarden Euro erhalten. "Nicht im Interesse der Stakeholder", sagt der Verwaltungsrat.

publiziert am 30.9.2022
image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

publiziert am 28.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022