Ascom schliesst Deal mit SBB ab

6. Februar 2007, 17:25
  • telco
  • sbb
image

Der Berner Technologiekonzern Ascom hat wieder einmal einen grossen Auftrag an Land gezogen.

Der Berner Technologiekonzern Ascom hat wieder einmal einen grossen Auftrag an Land gezogen. Wie das Unternehmen heute mitteilte, wurde ein Deal in der Höhe von mehr als 7 Millionen Franken mit den SBB abgeschlossen. Ascom liefert im Rahmen des Projekts Zugkommunikation (ZUKO) neue Fahrzeugapplikationen für Doppelstock-Pendlerzüge (DPZ). Die neuen Lösungen sollen lückenlose Kundeninformation gewährleisten.
Nach dem Ausverkauf von Geschäftsabteilungen in den vergangenen zwei Jahren sind nur noch die beiden Divisionen Security Solutions und Wireless Solutions übrig geblieben. Das bekannt gegebene Projekt gehört in die Abteilung Security Solutions.
Nach dem Umbau der DPZ soll in den nächsten Jahren eine Verbesserung in den Kundeninformationssystemen sowie der Videoüberwachung erzielt werden. Das neue System gewährleistet schnelle Datenübertragung zwischen den einzelnen Zugkompositionen und basiert auf der von Ascom entwickelten Powerline-Technologie. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

WWZ übernimmt Databaar

Dabei gehe es um eine geordnete Nachfolgeregelung, sagt der Chef des bisherigen Databaar-Betreibers Stadtantennen AG.

publiziert am 10.1.2023 1
image

Auch Salt stellt MMS-Dienst ein

Nach Swisscom stellt auch das Telekomunternehmen Salt seinen MMS-Dienst ein. Für das Versenden von Fotos und Videos über das Mobilfunknetz gibt es mittlerweile viel beliebtere Alternativen.

publiziert am 9.1.2023