Ascom übernimmt Software-Tochter von Ericsson

23. März 2009, 10:53
  • telco
  • ericsson
  • software
image

Network-Testing-Bereich mit der Übernahme von Ericsson-Einheit TEMS erweitert.

Network-Testing-Bereich mit der Übernahme von Ericsson-Einheit TEMS erweitert.
Der Berner Technologie-Konzern Ascom hat den Geschäftsbereich Mobile Network Testing (TEMS) von Ericsson übernommen. Der Übernahmepreis beträgt 190 Millionen Franken. TEMS bezeichnet sich als Marktführer in den Bereichen Benchmarking und Optimierung von Mobilfunknetzen und beschäftigt in 17 Ländern zirka 300 Personen. Die Hauptstandorte befinden sich in Skelleftea (Schweden) und Reston (USA). TEMS hat zurzeit weltweit über 450 Kunden, darunter die 20 grössten Mobilfunknetzbetreiber.
Nach Angaben von Ascom erzielte TEMS letztes Jahr einen Umsatz von 165 Millionen Franken und war "sehr profitabel". Nach dem Kauf von TEMS steige der Umsatz von Ascom deutlich und ab 2010 werde auch ein Beitrag zum Gewinnwachstum pro Aktie erwartet, so Ascom.
Die Transaktion soll im Juni 2009 abgeschlossen werden. TEMS wird ab Januar 2010 zusammen mit der Ascom-Einheit Mobile Test Solutions (MTS) zu einer neuen dritten Division "Network Testing" zusammengeführt. In den vergangenen Monaten war unter anderem darüber spekuliert worden, dass Ascom die "Perle" MTS an Siemens verkaufen könnte. Ascom betonte allerdings immer, dass MTS nicht zum Verkauf steht. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Podcast: 5G und Glasfaser – wer soll beim Ausbau mitreden?

Wir waren am Telekom-Gipfel des Branchenverbands Asut und nehmen die Themen kritische Infrastruktur, 5G und Glasfaser auf. Die Telcos sagen: Finanzierung ja, Hereinreden nein. Das geht nicht auf.

publiziert am 24.6.2022
image

Telekom-Chefs fordern mehr Unterstützung der Politik

Angesichts der Flut an Einsprachen gegen neue 5G-Mobilfunkantennen wünschen sich die Chefs der grossen Schweizer Telcos mehr Unterstützung durch die Politik. Punkto Glasfaserausbau zeigen sie indes wenig Kompromissbereitschaft.

publiziert am 22.6.2022
image

"Störungen wie letzte Woche wollen wir nie mehr sehen"

Jede Panne löst Turbulenzen und Unsicherheiten aus, sagte Bundesrätin Sommaruga an einem Telco-Anlass. Ihr Departement will nächstens Bestimmungen zur Netzstabilität vorschlagen.

publiziert am 21.6.2022 1
image

5G in Westeuropa noch kaum in Verwendung

Das wird sich aber in den nächsten Jahren schnell ändern, glaubt der Netzwerk-Ausrüster Ericsson.

publiziert am 21.6.2022