Ascom verbucht grosse Verluste

26. Januar 2017, 09:10
  • channel
image

Ascom rechnet für das Jahr 2016 mit Verlusten in der Höhe von 146 Millionen Franken, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung.

Ascom rechnet für das Jahr 2016 mit Verlusten in der Höhe von 146 Millionen Franken, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung.
Die Veräusserung der Divison Network Testing habe allein 145 Millionen Franken zum Minus beigetragen. Zudem habe die Sparte 2016 einen operativen Verlust von 20 Millionen Euro zu verbuchen.
Die einmalige Kosten des OneCompany-Programmes, also der Umwandlung von einem nach Divisionen und Regionen strukturierten Unternehmen zu einer Firma mit einem Geschäftsfeld und einer Kultur, haben rund 10,6 Millionen Franken gekostet. Mit der Transformation sollen die jährlichen Kosten ab 2017 um etwa 10 Million reduziert werden. Ascom will zu einem führenden Anbieter von Healthcare ICT- und mobilen Workflow-Lösungen werden.
Die Wireless Solutions hätten nach vorläufigen, ungeprüften Ergebnissen einen Umsatz von 301 Millionen Franken eingebracht. Bereinigt um die Restrukturierungskosten habe man mit Wireless Solutions eine EBITDA-Marge von rund 13,8 Prozent erzielt.
Künftig soll die Marge auf 20 Prozente gesteigert und ein Umsatzwachstum von sieben bis zehn Prozent erzielt werden, schreibt die Firma in der Mitteilung. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Vertragsauflösung in UK: Bei Atos könnten viele Stellen wegfallen

Ein auf potenziell 18 Jahre angelegter Vertrag zwischen der britischen Pensionskasse und dem IT-Dienstleister wurde nach 2 Jahren aufgelöst. Medien gehen von 1000 Stellen aus, die gefährdet sind.

publiziert am 3.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

Rapid7 prüft offenbar einen Verkauf

Der Security-Anbieter erwägt laut Medienberichten Optionen für einen Verkauf. Dabei soll auch eine Übernahme durch Private-Equity-Investoren infrage kommen.

publiziert am 2.2.2023
image

Gartner: Nachfrageschwäche für PCs hält an

Sowohl Unternehmen als auch Consumer werden dieses Jahr weiterhin Ausgaben scheuen und ihre alten Geräte länger benutzen, anstatt neue zu kaufen, sagt der Marktforscher.

publiziert am 1.2.2023