Ascom wirft mit Geld um sich

15. September 2005, 08:27
  • channel
image

Der Verwaltungsrat der Ascom Holding will über eine Nennwertreduktion 180 Millionen Franken an die Aktionäre ausschütten.

Der Verwaltungsrat der Ascom Holding will über eine Nennwertreduktion 180 Millionen Franken an die Aktionäre ausschütten. Voraussetzung für die Geldverteilungsaktion soll der komplette Verkauf der Division "Transport Revenue" sein.
Ascom-Grossaktionäre um den Tessiner Tito Tettamanti verlangen die Ausschüttung von maximal 288 Mio. Franken über den Rückkauf eigener Aktien und beantragen eine ausserordentliche GV. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

Rapid7 prüft offenbar einen Verkauf

Der Security-Anbieter erwägt laut Medienberichten Optionen für einen Verkauf. Dabei soll auch eine Übernahme durch Private-Equity-Investoren infrage kommen.

publiziert am 2.2.2023
image

Gartner: Nachfrageschwäche für PCs hält an

Sowohl Unternehmen als auch Consumer werden dieses Jahr weiterhin Ausgaben scheuen und ihre alten Geräte länger benutzen, anstatt neue zu kaufen, sagt der Marktforscher.

publiziert am 1.2.2023
image

Opentext: Nach der Übernahme kommen die Entlassungen

Nach dem Merger mit Micro Focus sollen rund 8% der Stellen gestrichen werden.

publiziert am 1.2.2023