Asiatischer IT-B2B-Marktplatz mit Schweizer Technologie

19. April 2018, 08:54
  • channel
image

Das Hong-Konger Unternehmen Appsicon hat Technologie von Balluun verwendet, um einen B2B-Online-Marktplatz für Asien zu bauen.

Das Hong-Konger Unternehmen Appsicon hat Technologie von Balluun verwendet, um einen B2B-Online-Marktplatz für Asien zu bauen. Der Marktplatz namens ITB2B.Asia sei ein Business-Netzwerk für die IT-Industrie im APAC-Raum, so Balluun, und basiere auf der "Social E-Commerce"-Technologie des Zürcher Unternehmens.
Auf der Plattform könnten Unternehmen passende Businesspartner finden, Partnerschaften aufbauen und auch Transaktionen abwickeln. Sie richte sich an IT-Anbieter, Einkäufer und Wiederverkäufer.
Balluun hat seinen Hauptsitz in Zürich und Niederlassungen im Silicon Valley, New York, Hongkong, Lausanne und London. Zu den Investoren gehört unter anderem der Hybris-Gründer Ariel Lüdi. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Also will für bis zu 100 Millionen Euro Aktien zurückkaufen

Der Distributor lanciert einen Aktienrückkauf. Also-Konzernchef Möller-Hergt hält die Papiere derzeit für unterbewertet.

publiziert am 9.8.2022
image

Google wird bald Nachbar von AWS am Zürcher Seeufer

Google baut seine Büro­räumlichkeiten in Zürich weiter aus und zieht demnächst im ehemaligen Schweizer IBM-Hauptsitz ein. In der Nähe hat sich bereits AWS eingerichtet.

publiziert am 8.8.2022
image

Ja, die Stimmung ist getrübt, aber …

Noch ist die Geschäftslage laut Konjunkturforschern besser als zum Jahresauftakt. Der ICT-Branchenverband bleibt "vorsichtig optimistisch", sofern es nicht zu einem Strommangel kommt.

publiziert am 5.8.2022
image

Weko-Busse drückt Gewinn von Swisscom

Wegen einer Busse und anderen Sondereffekten tauchte der Gewinn des Telcos im 1. Halbjahr um ein Viertel.

publiziert am 4.8.2022