Assura prüft Rechnungen mit EDI-Tarmed

18. Oktober 2010, 13:57
  • e-government
image

Der solothurnische IT-Dienstleister Centris betreibt seit September die Rechnungsprüfungslösung EDI-Tarmed im Outsourcing-Modell für den Westschweizer Krankenversicherer Assura.

Der solothurnische IT-Dienstleister Centris betreibt seit September die Rechnungsprüfungslösung EDI-Tarmed im Outsourcing-Modell für den Westschweizer Krankenversicherer Assura. Wie Centris in einer Mitteilung schreibt, ist das sechsmonatige Einführungsprojekt am 15. Oktober offiziell und innerhalb des vereinbarten Budgets abgeschlossen worden.
EDI-Tarmed, ein Umsystem der Swiss Health Platform, ermöglicht Kranken- und Unfallversicherern die automatische Überprüfung der Rechnungen von Leistungserbringern. Nach Angaben von Centris setzen derzeit 24 Versicherer die Lösung ein. Im letzten Jahr seien rund 11 Millionen Rechnungen verarbeitet worden. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Luzern will IT-Grossprojekte nicht extern untersuchen lassen

Nach Problemen mit mehreren IT-Projekten gab es Forderungen, diese extern untersuchen zu lassen. Das Luzerner Parlament hat nun aber ein entsprechendes Postulat abgelehnt.

publiziert am 23.5.2022
image

Scharfe Kritik an geplanter Revision der Überwachungsregeln

Die Verordnung VÜPF soll auf 5G-Netze ausgeweitet werden. Firmen wie Threema und Proton befürchten einen Ausbau der Überwachung und die Aufhebung von Verschlüsselungen.

publiziert am 23.5.2022
image

Basler Grossratskommission für einheitliches Beschaffungswesen

Sie will aber zusätzlich das Kriterium "Verlässlichkeit des Preises" im Gesetz haben.

publiziert am 23.5.2022
image

SP will Huawei verbannen

"Aufgrund der Nähe von Huawei zum autokratischen chinesischen Staat" soll die 5G-Netzwerktechnik des Herstellers auch in der Schweiz verboten werden.

publiziert am 23.5.2022 1