Asus verheiratet Smartphone, Tablet und Laptop (noch einmal)

2. Juni 2014, 14:00
  • international
  • smartphone
image

Asus hat schon vor rund zweieinhalb Jahren sein --http://www.

Asus hat schon vor rund zweieinhalb Jahren sein "Padfone" vorgestellt, ein Smartphone, das man durch einen Zusatzbildschirm und eine andockbare Tastatur auch als Tablet oder Laptop verwenden kann.
Dieses Jahr versucht sich der taiwanische PC-Hersteller mit einer neuen Variation dieser Idee. Dieses Mal sind die Partner einander allerdings ebenbürtig: Der Tablet/Notebook-Teil ist ein eigenständiges Gerät mit einem eigenen Betriebssystem. Auf den ersten Blick ist das "Transformer V" deshalb ein normales Tablet-Notebook-Hybrid-Gerät mit Windows 8.1. Der 12.5-Zoll-Bildschirm des Geräts kann abgenommen und als Tablet verwendet werden. Das Besondere ist eine Dockingstation für ein 5-Zoll-Smartphone an der Rückseite. Wird das dazugehörige Asus-Smartphone hineingeschoben, borgt sich das Gerät dessen "Gehirn" und wird damit zum Android-Tablet oder Laptop. Laut Asus kann man in diesem Modus auch mit einem Klick zwischen den Umgebungen hin- und her wechseln.
Asus wird an der morgen beginnenden Computex im Gegensatz zu seinem taiwanischen Konkurrenten Acer auch eine ganze Reihe weiterer neuer PC- und Tablet-Modelle vorstellen. Darunter befinden sich unter anderem das besonders dünne Hybridmodell Transformer Book T300 Chi sowie zwei wahrscheinlich sehr günstige Hybride mit Chrome als Betriebssystem. Zu den genauen Preisen der neuen Produkte und wo und wann diese erhältlich sein werden, äusserte sich Asus noch nicht. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

Auch bei IBM stehen weltweit Entlassungen an

Der Konzern will rund 4000 Jobs streichen. Betroffen sind diejenigen Bereiche, die nicht in Kyndryl und Watson Health ausgelagert wurden.

publiziert am 26.1.2023
image

Datenleck bei der Fremdsprach-App Duolingo?

In einem Forum werden die Daten von 2,6 Millionen Accounts zum Verkauf angeboten. Doch das Unternehmen bestreitet eine Sicherheitsverletzung.

publiziert am 25.1.2023
image

Hochschule Luzern tritt Blockchain Research Institute bei

Dem Netzwerk gehören zahlreiche internationale Unternehmen, Forschungsinstitute und staatliche Institutionen an. Gefördert werden soll insbesondere das Gemeinwohl.

publiziert am 25.1.2023