Atlassian kauft "Jira-Auto­matisierer" Code Barrel

21. Oktober 2019, 12:42
  • technologien
  • atlassian
  • übernahme
  • automatisierung
image

Der australische Softwareentwickler Atlassian gibt die Übernahme von Code Barrel bekannt.

Der australische Softwareentwickler Atlassian gibt die Übernahme von Code Barrel bekannt. Dabei handelt es sich um einen Anbieter von Low-Code-Tools für die Automatisierung vieler Aspekte von Jira, wie die Unternehmen schreiben. "Automation for Jira" von Code Barrel wurde bislang ausschliesslich über den Atlassian-Marktplatz verkauft und gehöre zu einem der beliebtesten Add-ons für Jira Software und Jira Service Desk, heisst es weiter.
Eigenen Angaben zufolge zählt Code Barrel 6000 Kunden, darunter etwas Visa, Cisco oder Airbnb. Zum Übernahmepreis äussert sich Atlassian nicht.
Code Barrel mit Sitz in Sydney wurde 2016 von Nick Menere und Andreas Knecht gegründet. Beide arbeiteten zuvor viele Jahre lang für Atlassian und kehren mit der Übernahme zu ihrem alten Arbeitgeber zurück. "Für mich und Andreas ist es so, als kommen wir nach Hause", wird Menere von 'Tech Crunch' zitiert. "Es ist der Ort, an dem wir mehr oder weniger gelernt haben, wie man Software und Produkte entwickelt."
Mit Atlassian im Rücken könne Code Barrel nun mehr Geld in die Forschung und Entwicklung investieren, schreibt das australische Unternehmen weiter. Laut 'Tech Crunch' solle das Automatisierungstool von Code Barrel weiterhin zum gleichen Preis angeboten werden und auch die Pakete für Grosskunden sollen wie bislang zum Sortiment gehören.
Gemäss Daten von 'Crunchbase' handelt es sich bei Code Barrel um die dritte Übernahme von Atlassian im laufenden Jahr. Im März gab Atlassian den 166 Millionen schweren Zukauf von AgileCraft mit Sitz in Texas bekannt. Und kurz darauf verleibte sich Atlassian zu einem unbekannten Preis den Analytics-Anbieter Good Software mit Sitz in Australien ein. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

BRACK.CH liefert – auch an Geschäftskunden

Bei der Beschaffung von Betriebs- und Verbrauchsmaterial gibt es in vielen Unternehmen und Institutionen Potenzial, um Kosten zu sparen. Dabei kann sich die Lieferantenwahl als entscheidender Schlüsselfaktor erweisen. Vier Gründe, warum es sich lohnt, bei BRACK.CH einzukaufen.

image

Auch Swissquote hat jetzt eine Twint-App

Twint zählt 4 Millionen User und ist ab sofort auch für Kunden von Swissquote verfügbar.

publiziert am 9.8.2022
image

Post erwirbt Mehrheit an EPD-Betreiber Axsana

Der Konzern erhofft sich mit dem Zukauf einen Schub für das elektronische Patientendossier und will eine einheitliche Infrastruktur schaffen.

publiziert am 9.8.2022
image

Explosion in US-Rechenzentrum von Google

Drei Personen haben nach einem elektrischen Zwischenfall schwere Verbrennungen erlitten. Ob die Explosion Ursache einer Search-Störung war, ist nicht bestätigt.

publiziert am 9.8.2022