Atos kauft im Analytics-Bereich zu

29. Juli 2021, 11:59
image

Mit Visual BI wollen die Franzosen ihre Data-Analytics- und Business-Intelligence Fähigkeiten skalieren.

Der französische IT-Dienstleister Atos hat die Übernahme von Visual BI mit rund 180 Mitarbeitenden bekannt gegeben. Der Anbieter aus den USA ist auf Cloud Data Analytics und Business Intelligence spezialisiert.
Finanzielle Details wurden nicht bekannt gegeben.
Mit der Übernahme erweitere man das Technologieportfolio um die Cloud-Data-Fähigkeiten, Beratungsdienste sowie Partnerschaften von Visual BI, schreibt Atos.
Visual BI ergänze den Bereich von Maven Wave, ein Unternehmen mit rund 400 Mitarbeitenden, das Atos 2020 übernommen hat. Maven Wave bietet Lösungen, die Kunden bei ihrer Cloud-Migration mit Analytics und Machine Learning unterstützten sollen. Während Maven Wave einen starken Fokus auf die Google Cloud Platform habe, sei Visual BI mehr auf AWS und Microsoft Azure spezialisiert, erklärt Todd Truesdell, Leiter von Maven Wave gegenüber 'CRN'.
Die beiden Zukäufe würden das strategische Ziel von Atos unterstreichen, die Kunden mit Daten und Analytics als Grundlagen der digitalen Transformation zu unterstützen. Man wolle Unternehmen bei der Mobilisierung und Nutzung von Daten aus verschiedenen Quellen unterstützten, um deren Entscheidungsfindung zu fördern, schreibt Atos weiter. "Mit der Übernahme von Visual BI erhalten wir Zugang zu einer breiteren Palette von Analysefunktionen und -tools, die es unseren Kunden ermöglichen, ihre komplexesten geschäftlichen Herausforderungen mithilfe von Daten zu bewältigen", so Wim Los, SVP Cloud Enterprise Solutions bei Atos.
Visual BI mit Sitz in Texas ist Snowflake Elite-Partner, Microsoft Gold-Partner für Data & Analytics sowie SAP-Partner. Atos sehe eine wachsende Nachfrage in diesen Bereichen. 

Loading

Mehr zum Thema

image

Vertragsauflösung in UK: Bei Atos könnten viele Stellen wegfallen

Ein auf potenziell 18 Jahre angelegter Vertrag zwischen der britischen Pensionskasse und dem IT-Dienstleister wurde nach 2 Jahren aufgelöst. Medien gehen von 1000 Stellen aus, die gefährdet sind.

publiziert am 3.2.2023
image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023