Atos zeigt neue Generation der BullSequana-Serie

10. November 2017, 15:31
  • rechenzentrum
  • atos
image

Atos bringt mit BullSequana S ein neues Portfolio hochskalierbarer Server auf den Markt.

Atos bringt mit BullSequana S ein neues Portfolio hochskalierbarer Server auf den Markt. Die Enterprise-Server seien für Machine Learning, unternehmenskritische Rechenanwendungen und In-Memory-Umgebungen optimiert, schreibt der Hersteller. DellEMC, Hitachi Vantara, Cisco und Datastore sind Schweizer Vertriebsparter der BullSequana-S-Serie.
BullSequana S kombiniere die Intel-Xeon-Scalable-Prozessoren, unter Skylake bekannt, mit einer Architektur aus der hauseigenen Entwicklungsabteilung. "Bis zu 32 Prozessoren, 896 Kerne und 32 GPUs in einem einzigen Server", so Atos, sorgen für die Leistung. Bis zu 48 TB RAM und 64 TB NVRAM sowie die In-Memory-Technologie würden dafür sorgen, dass Echtzeitanalysen von Produktionsdatenbanken schnell laufen. Zudem unterstütze BullSequana S mit bis zu 2 Petabyte internem Datenspeicher Data-Lake- und Virtualisierungsumgebungen. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Atos-Aktionär ist nicht zufrieden mit dem Turnaround-Plan

"Zu ehrgeizig und zu kompliziert", seien die Pläne des IT-Dienstleisters, findet ein Minderheitsaktionär.

publiziert am 16.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Swissbit entwickelt jetzt auch SSDs für Rechenzentren

Der Schweizer Speicherhersteller spannt mit dem US-Unternehmen Burlywood zusammen und will in den RZ-Bereich vorstossen.

publiziert am 15.9.2022