AU-Optronics-Chef sitzt in USA wegen Preisabsprachen fest

24. August 2010, 12:08
  • politik & wirtschaft
  • hitachi
image

Nun hat es auch noch einen der drei weltgrösste Bildschirm-Hersteller erwischt: AU Optronics (AUO) steht in den USA unter Verdacht, von 2001 bis 2006 in illegale Preisabsprachen und Marktaufteilung verwickelt gewesen zu sein.

Nun hat es auch noch einen der drei weltgrösste Bildschirm-Hersteller erwischt: AU Optronics (AUO) steht in den USA unter Verdacht, von 2001 bis 2006 in illegale Preisabsprachen und Marktaufteilung verwickelt gewesen zu sein. Sowohl CEO Lai-Juh Chen als auch sein Stellvertreter H.B. Chen dürfen nach Berichten des Wall Street Journal derzeit die USA nicht verlassen.
Kunden wie Apple, Dell und HP sollen von der Kartellbildung im weltweiten Geschäft mit LCD-Panels, die nicht nur in TV-Geräte sondern auch in zahlreiche Labtops und Handys verbaut werden, geschädigt worden sein.
Zwar bestreiten die AUO-Bosse den Vorwurf von Preisabsprachen, doch müssen sie sich nun zusammen mit dem früheren AUO-Vorstand Hui Hsiung vor Gericht in den USA verantworten. Ausser gegen AUO ist bereits gegen diverse andere Unternehmen ermittelt worden. Das amerikanische Justizdepartement hat zudem schon erste Strafen ausgesprochen und sieben Unternehmen wie beispielsweise Hitachi und LG Display haben die Kartellbildung bereits zugegeben. Bisher sind 890 Millionen Dollar Strafzahlungen verhängt worden. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wegen Whatsapp: Bank wälzt Millionen-Busse auf Angestellte ab

Finanzregulatoren hatten mehreren Banken wegen der Nutzung von Whatsapp hohe Bussen auferlegt. Morgan Stanley reicht diese nun an Mitarbeitende weiter.

publiziert am 27.1.2023
image

Crypto Valley: Sehr gute Miene zum sehr bösen Spiel

Die Investoren-Vereinigung CV VC befindet im neusten "Top 50"-Report: Der Laden brummt, die Zukunft strahlt. Sie hat dafür einige Fantasie walten lassen.

publiziert am 27.1.2023
image

Podcast: Wie fair und objektiv ist künstliche Intelligenz?

Der Bundesrat will, dass KI Behörden effizienter macht. Warum das zu einem Problem werden kann, diskutieren wir in dieser Podcast-Folge.

publiziert am 27.1.2023
image

PUK soll Zürcher Datenskandal durchleuchten

Datenträger der Justizdirektion landeten im Sex- und Drogenmilieu. Jetzt soll eine Parlamentarische Unter­suchungs­kommission zum Vorfall eingesetzt werden.

publiziert am 26.1.2023