Auch Alcatel-Lucent streicht Jobs

9. Februar 2012, 15:58
  • telco
  • schweiz
  • europa
image

Alcatel-Lucent wird in Europa 1800 Stellen streichen, schreibt 'Bloomberg' basierend auf Gewerkschaftsangaben.

Alcatel-Lucent wird in Europa 1800 Stellen streichen, schreibt 'Bloomberg' basierend auf Gewerkschaftsangaben. Besonders betroffen sind die Niederlassungen in Italien, Belgien und Frankreich. Firmensprecher Simon Poulter bestätigte zwar nicht die Zahl, jedoch die grundsätzliche Absicht, Kosten senken zu wollen. Auf Anfrage von inside-it.ch wollte er keine Angaben darüber machen, ob auch die Schweizer Niederlassung betroffen sein wird.
Erst Ende 2011 hatte der Mitbewerber Nokia Siemens den Abbau von weltweit 17'000 Jobs kommuniziert. Auch in diesem Fall ist noch unklar, wie viele Schweizer Jobs wegfallen werden. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

Basler Datenschützer sieht Cloud-Gutachten kritisch

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung bedeute der Entscheid aus Zürich nicht, dass der Gang in die Cloud unproblematisch sei, findet der kantonale Beauftragte in Basel-Stadt.

publiziert am 26.9.2022
image

Exklusiv: Prime Computer vor dem Aus

Der St.Galler Assemblierer stellt seinen Betrieb bereits per Ende Oktober ein. Unseren Quellen zufolge wird seit Frühjahr über die Auflösung von Prime Computer spekuliert.

aktualisiert am 21.9.2022 2
image

Nationalrat stellt sich hinter digitale Verwaltung

Nach dem Ständerat heisst auch der Nationalrat das Bundesgesetz zur Digitalisierung der Verwaltung deutlich gut. Er will aber Anpassungen.

publiziert am 21.9.2022