Auch ausländische Online-Marktplätze sollen Mehrwertsteuern zahlen

14. März 2019, 15:37
  • channel
  • bundesrat
image

Zwar gilt neu --https://www.

Zwar gilt neu seit dem 1. Januar 2019, dass Versandhändler aus dem Ausland sich im Mehrwertsteuer-Register eintragen müssen und steuerpflichtig werden, wenn ihr Mindestumsatz mit Kleinsendungen pro Jahr 100'000 Franken ausmacht. Doch dem haben sich bisher nicht zuletzt grosse Plattformen wie Aliexpress, Amazon, Wish und Co. entziehen können. Das Argument: Sie sind nicht Verkäufer, sondern mit ihren Onlinemarktplätzen und Dienstleistungsplattformen aus steuerrechtlicher Sicht nur Vermittler.
Das wird sich ändern. So verlangt eine Motion von CVP-Ständerat Beat Vonlanthen vom Bundesrat, "Massnahmen zu treffen, um ausländische Online-Marktplätze und Dienstleistungs-Plattformen bei Lieferungen oder Dienstleistungen in die Schweiz der Mehrwertsteuer zu unterstellen". Hochrechnungen von Marktbeobachtern hätten gezeigt, führt er aus, "dass aufgrund der ungenügenden gesetzlichen Möglichkeiten ab 2020 jährlich rund 100 Millionen Franken MwSt. dem Fiskus entgehen.
Nach dem Ständerat ist die Motion soeben auch vom Nationalrat angenommen worden. Der Bundesrat hatte sich schon in der kleinen Kammer bereiterklärt, den Vorstoss anzunehmen. Es sei sinnvoll, die bestehenden Lücken zu schliessen, so Finanzminister Ueli Maurer damals. Nun muss der Bundesrat die entsprechenden Massnahmen aufgleisen. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Bechtle Schweiz ist HPEs Greenlake-Partner of the Year im DACH-Raum

Am "Partner Growth Summit" hat HPE in Las Vegas fast 70 seiner weltweit über 80'000 Partner ausgezeichnet – im DACH-Raum wurde unter anderem die hiesige Bechtle prämiert.

publiziert am 1.7.2022
image

Gartner: PC-Markt schrumpft um 10%

Die PC-Verkäufe werden heuer laut Marktforschern um rund 10% zurückgehen. Zulegen wird indes der Smartphonemarkt, aber weniger als erwartet.

publiziert am 1.7.2022
image

Microsoft verschiebt eine Deadline für neue Cloud-Lizenzbedingungen

Trotzdem drängt der Softwareriese seine Cloud-Partner weiterhin dazu, Kunden möglichst schnell auf die "New Commerce Experience" umzustellen.

publiziert am 30.6.2022
image

Optimismus in der ICT-Branche war gestern

Nachdem die Stimmung im Schweizer ICT-Business zuletzt teilweise sehr gut war, hat sie sich nun eingetrübt, wie dem jüngsten Swico-Barometer zu entnehmen ist.

publiziert am 29.6.2022